Trasmediterránea kehrt zurück


© EFE

Die Reederei startet im interinsularen Passagierverkehr mit einer neuen Fährroute durch

Nur wenige Tage nachdem die Reederei Naviera Armas ihre neue Luxusfähre „Volcán de Tinamar“ für den interinsularen Verkehr vorgestellt hatte, meldete sich Konkurrenz an.

Die Reederei Acciona Trasmediterránea möchte auf den Kanaren wieder in den Passagiertransport einsteigen und stellte eine neue Fährverbindung vor. „Acciona Trasmediterránea möchte ihre Verbundenheit mit den Kanaren zeigen und hat sich dafür entschieden, ihre Präsenz auf dem Archipel zu verstärken, um die Bedeutung im interinsularen Verkehr zurückzuerlangen, die sie einst hatte“, erklärte der Präsident der Reederei, Jorge Vega-Penichet bei der Vorstellung der neuen Route der Fähre „Las Palmas de Gran Canaria“. Mit der Verbindung Santa Cruz de Tenerife – Las Palmas de Gran Canaria – Morro Jable (Fuerteventura) will Trasmediterránea den Wiedereinstieg in den Passagiertransport zwischen den Inseln schaffen. „Wir hätten den interinsularen Schiffsverkehr nie aufgeben dürfen“, gestand Vega-Penichet weiter, doch damals hätten wirtschaftliche und technische Gründe dazu geführt. Rückkehrabsichten habe es immer gegeben und nun sei der Zeitpunkt gekommen. Trasmiterránea sei zurück und die neue Fährverbindung zwischen Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura sei kein vorübergehendes Angebot, sondern werde fest in den Streckenplan der Reederei aufgenommen. Während der ersten drei Monate wird die Route zu attraktiven Sonderpreisen angeboten. In den ersten Wochen gilt eine Sonderaktion, bei der Tickets für 6,25 Euro pro Strecke (Residenten) angeboten werden.

Seit 30. Juni fährt die Fähre „Las Palmas de Gran Canaria“ von Acciona Trasmediterránea täglich außer sonntags ab Teneriffa bis Las Palmas de Gran Canaria und weiter bis Morro Jable. Rückfahrten ab Morro Jable bzw. Las Palmas gibt es ebenfalls täglich außer samstags.

Die Fähre bietet Platz für 886 Passagiere und 260 Fahrzeuge und die Bordausstattung ist nach Auskunft der Reederei so gestaltet, dass eine komfortable Reise gewährleistet ist.

Acciona Trasmediterránea ist die größte Reederei Spaniens und eine der bedeutendsten in Europa. Mit 22 Fracht- und Passagierschiffen verbindet sie das ganze Jahr über die wichtigsten spanischen Häfen mit den Balearen und den Kanaren, Ceuta und Melilla, Algerien und Marokko. Zu der Reederei des Acciona-Konzerns gehören Trasmediterránea, Euroferrys und Ferrimaroc.

Infos, Fahrpläne, Preise und Onlinebuchungen über http://www.

trasmediterranea.es oder 902 45 46 45.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.