Tradition und Solidarität


© Wochenblatt

Gruß des Cabildo-Präsidenten zu Weihnachten

Die Weihnachtstradition erwartet wieder einmal von uns, dass wir Gu­­tes tun. Es ist die Zeit, in der sich jeder Einzelne rückbesinnt auf die gu­ten Tugenden des Lebens: Solidarität, Verständnis und Opferbereitschaft gegenüber unseren Mitmenschen.

Unsere Gedanken zu helfen rücken speziell in diesen Tagen in den Vordergrund, unabhängig von der aktuellen schwierigen Situation, in der sich jeder gerade befindet.

Speziell in dieser Zeit sind diese Tugenden für unsere Gesellschaft wichtiger denn je. Viele Menschen sind im Moment gezeichnet von schweren Schicksalsschlägen.

Die Bewohner von Teneriffa befinden sich in einer schweren sozialen und wirtschaftlichen Situation, verursacht durch äußere Einflüsse und von fremden Wirtschaftsakteuren, die im Zuge der Globalisierung nicht vor unserer Küste haltgemacht haben.

Leider haben die Verfehlungen dieser Einzelnen dazu geführt, dass heute die Existenzen und täglichen Lebensgrundlagen vieler Familien in Frage gestellt sind.

Daher ist um so mehr nach unserer aller Solidarität für unsere Mitmenschen gefragt. Damit wir zu einer Normalität zurückfinden können.

Dies ist und war immer die ausgesprochene Maxime, die sich die Insel-Regierung von Teneriffa im ablaufenden Jahr zur Aufgabe gemacht hat. Durch ein entschlossenes Handeln und mit Aktionen das Unglück, das einigen Bewohnern in ihrem Leben widerfahren ist, zu beseitigen.

Daher hat die Sozialpolitik den wichtigsten Stellenwert in der Politik eingenommen. Auch in Zukunft werden Aktivitäten in diesem Bereich eine entscheidende Rolle spielen, weil die Menschlichkeit von vielen und der Einzelne immer im Mittelpunkt stehen werden und auch über allem anderen stehen sollen.

Daher sollte das gemeinsame Ziel die Überwindung dieser schweren wirtschaftlichen Momente sein, an denen sich alle mit Tatkraft und Eifer beteiligen müssen. Keiner darf in diesen Zeiten zurückbleiben.

Jedermann muss seinen persönlichen Beitrag leisten, damit wir, die „Bewohner von Teneriffa“, aus dieser Situation herauskommen.

Wie schon in der Vergangenheit müssen wir uns nun wieder den schwierigen Aufgaben stellen und werden auch dafür Wege und Lösungen finden. Der gemeinsame Geist und der Zusammenhalt werden wieder einmal der Weg für eine bessere Zukunft für uns alle sein.

Traditionell ist die Weihnachtszeit der Augenblick,  um „in sich selbst“ zu gehen und nachzudenken, aber auch, um Hoffnung zu schöpfen und nach vorne zu sehen, in eine bessere Zukunft. Es ist daher der Augenblick, um neuen Mut und Selbstvertrauen zu sammeln, um aus eigener Kraft diese schweren Momente zu meis­tern. 

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen allen, meine sehr verehrten Damen und Herren, frohe und besinn­liche Weihnachtstage.

Ricardo Melchior Navarro

Präsident der Inselregierung von Teneriffa




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.