Tödliche Gier


© Wochenblatt

Buchtipp

Nach seinem Erstlingsroman „Das Drachenbaum-Amulett“ hat Volker Himmelseher nun den „2. Fall von Inspektor Martín und Dr. Teresa Zafón“ vorgelegt: „Tödliche Gier“ heißt der neue Teneriffa-Krimi, der pünktlich zu Weihnachten im Zech Verlag erscheint.

Handlungsschauplatz ist diesmal Santa Úrsula, ein kleiner Ort im Norden der Insel Teneriffa, der auch für den Autor zur Wahlheimat geworden ist: Himmelseher verbringt immer wieder längere Zeit in seinem Haus am Lomo Ro­mán. Nun, da er sich aus dem aktiven Berufsleben langsam zurückzieht, schreibt er historische und Kriminalromane, in die er sein gesammeltes kaufmännisches Erfahrungswissen einbringt.

In „Tödliche Gier“ hat Inspektor Martín wieder einen schwierigen Fall zu klären, bei dem er die scharfsinnige Kriminalpsychologin Teresa Zafón um Hilfe bittet. Es geht um windige Geschäfte in der Bauwirtschaft, um Korruption und Wirtschaftskriminalität im alltäglichen Dorfleben. Der Klappentext: „Der deutsche Rentner Erwin Stein wird in seinem Haus in Santa Úrsula ermordet aufgefunden. Wer sollte ein Motiv haben, den unbescholtenen Bürger umzubringen? Der alleinstehende Deutsche hatte seine Immobilie noch zu Lebzeiten dem loakalen Grundstücksbaron gegen Leibrente verkauft. Die Spur führt bald hinter die Kulissen der honorigen Gesellschaft der Bauherren, Bürgermeis­­ter und Bankdirektoren…“

Zech Verlag, Dezember 2011

ISBN 978-84-938151-4-1

Taschenbuch, 232 Seiten,

VK auf den Kanaren: 9,80

Unverb. Preisempf. (D): 17,90

Im Buchhandel erhältlich oder

direkt beim Verlag bestellen.

Editorial Zech

Carretera Vieja, 40

E-38390 Santa Úrsula, Teneriffa

Tel./Fax: +34 922 302 596

info@editorial-zech.com

www.editorial-zech.com




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.