„Timon’s Familie“ erfreut Groß und Klein


© LP

5 Erdmännchen ziehen im Loro Parque ein

Die Loro Parque-Familie hat wieder Zuwachs bekommen. Fünf Erdmännchen (auch Meerkatzen genannt) aus dem Erfurter und dem Thüringer Zoopark haben kürzlich ihr neues Zuhause auf Teneriffa bezogen. Diese kleinen Säugetiere sind nun Teil der großen Tierfamilie des Loro Parque und bereichern die Biodiversität des Parks.

Das Erdmännchen gehört zur Familie der Mungos. Gerade bei Kindern ist es sehr beliebt und durch den Disney Zeichentrickfilm „Der König der Löwen“ als „Timon“ bekannt geworden. Es ist ein tagaktives Tier und verfügt über soziale Gewohnheiten. Erdmännchen leben gewöhnlich in der afrikanischen Kalahari-Wüste und in Namibia. Sie sind eine der kleinsten Spezies der Mungo-Familie, und ein ausgewachsenes Tiere kann ein Gewicht von 1 kg, eine Größe von 50 cm, von denen 25 cm der Schwanz ausmacht, erreichen. Sie haben ausgesprochen starke und kurvige Klauen und eine spitze Schnauze, die sie zum Graben von Tunneln in der Erde benutzen. Zudem sind sie meist auf ihren Hinterfüßen stehend und ihr Umfeld beobachtend anzutreffen. So vermeiden sie es, überrascht zu werden und suchen sich ihre Beute.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.