Tierschutzunterricht für den Nachwuchs


Schüler besuchten das Tierheim „Acción del Sol“ in Granadilla

Sommer bedeutet für viele vierbeinige Freunde Gefahrenzeit, denn trotz vieler Kampagnen und Bemühungen um eine Aufklärung und Bewusstseinsstärkung der Bevölkerung landen jedes Jahr viele Haustiere auf der Straße, wenn ihre Besitzer in den Urlaub fahren.

„Wir schützen nur, was wir lieben. Und wir lieben nur, was wir kennen.“ Nach diesem Motto bemüht sich der Tierschutz auf Teneriffa um die Erziehung des Nachwuchses. Und der Tierschutzunterricht auf Teneriffa findet immer mehr Begeisterung. Private und öffentliche Schulen erhalten beispielsweise im Tierheim „Acción del Sol“ der Tierschutz­organisation Aktion Tier e.v. in Granadilla kostenlosen Tierschutzunterricht.

Die Jungen und Mädchen in den verschiedensten Altersstufen kommen in direkten Kontakt mit den Tieren und lernen dadurch, wie man mit ihnen umzugehen hat. Sie werden über Krankheiten und die Bedürfnisse der Vierbeiner aufgeklärt. Wie man Hunde zu versorgen, zu behandeln und zu schätzen hat. Was sie lieben und was sie hassen. Ein Unterricht außerhalb des Klassenzimmers dient also nicht nur der Geselligkeit, sondern hat vor allem auch pädagogische Vorzüge. Es ist ein Weg, um zukünftig mehr Einsicht und Mitgefühl für die „Maskottchen“ zu entwickeln und zu  empfinden. Gerade zu Beginn der Sommerferien scheint der Appell an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen gegenüber ihren Haustieren wichtig. Der Tierschutzverband Aktion Tier e. v. bemüht sich darum, dem Nachwuchs die Werte des Tierschutzes zu vermitteln und die Kinder zu verantwortungsbewussten Menschen zu erziehen. Es wäre wünschenswert, wenn der Tierschutzunterricht bewirkt, dass sich gewisse Menschen eines Bessseren besinnen und so in Zukunft weniger Tiere ausgesetzt werden.

Das Tierheim „Acción del Sol“ wurde am 21. Juli 2006 von „aktion tier – menschen für tiere e.V.“ in Granadilla mit dem Ziel eröffnet, dem Elend der Straßenhunde auf Teneriffa entgegenzuwirken und durch Kastrationsprogramme die unkontrollierte Vermehrung zu bremsen.

In dreijähriger Arbeit wurde auf einem 10.000 qm großen Gelände ein modernes Tierheim mit eigener Tierklinik gebaut, in dem viele Hunde ein neues, vorläufiges Zuhause gefunden haben. Möglich wurde das Projekt durch die Unterstützung der rund 210.000 Mitglieder des Vereins aktion tier – menschen für tiere e.V.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.