Textilrecycling in Los Realejos


Depotcontainer für Altkleider und Schuhe werden aufgestellt

Los Realejos führt als erste Stadt im Norden der Insel das Recycling von Textilien und Schuhen ein.

Wie das Umweltamt mitteilte, sollen noch im November 25 orangefarbene Container an verschiedenen Punkten der Stadt aufgestellt werden, in denen Altkleider und Schuhe entsorgt werden können. Die Container sollen je nach Bedarf geleert werden. Das gesammelte Material wird anschließend sortiert werden, um tragbare Kleidung an Bedürftige in der Gemeinde zu verteilen; 300 kg Altkleider will die Gemeinde jährlich durch diese Initiative für die Sozialdienste sammeln. Der restliche Inhalt der Depotcontainer wird vom Recycling-Unternehmen Canarias Recycling S.L. zur Wiederverwertung in eine Anlage nach Alicante gebracht. Nach der Sortierung können nicht mehr tragbare Kleider zum Beispiel als Rohstoffe oder Putzlappen für die Industrie wiederverwertet werden.

„Die Depotcontainer für Altkleider und Schuhe dienen zur Entsorgung von Haushaltstextilien wie Bettwäsche, Tischtücher und Vorhänge ebenso wie für Altkleider und Schuhe jeglichen Materials und Größe“, erklärte Salvador García Díaz, Leiter des Umweltamtes der Stadt. Die Entsorgung soll in geschlossenen Plastiktüten erfolgen, die später natürlich ebenfalls wiederverwertet werden, erklärte er weiter.

Die Stadt rühmt sich anlässlich der Einführung dieses neuen Recycling-Dienstes ihres Umweltbewusstseins und García Díaz versicherte, dass daran gearbeitet wird, weitere materialspezifische Entsorgungsmöglichkeiten für Recyclingzwecke einzuführen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.