Teure „Fiestas“


Spanienweit steht Santa Cruz de Tenerife an fünfter Stelle im Ranking der Gemeinden mit den höchsten Ausgaben für die städtischen Feierlichkeiten. Im vergangenen Jahr ließ sich Teneriffas Hauptstadt die wichtigsten „Fiestas“ – Karneval, Fiestas de Mayo und Weihnachten – sage und schreibe 4,7 Millionen Euro kosten, nur übertroffen von Sevilla (8 Millionen Euro), Valencia (7,6 Millionen Euro), Barcelona (6,5 Millionen Euro) und Cádiz (4,9 Millionen Euro). Das geht aus einer Analyse der vom Finanzministerium veröffentlichten Daten hervor, welche für mehr Transparenz bei den Gemeinden sorgen soll. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.