Teneriffas Weinbauern prophezeien gute Lese


© WB

Die Produktion soll um 40% besser ausfallen

Nachdem Teneriffas Weinbauern im vergangenen Jahr erhebliche Ertragseinbußen hinnehmen mussten, zeigten sich die Vertreter von drei kontrollierten Herkunftsgebieten Teneriffas äußerst optimistisch, als sie kürzlich von der Zeitung El Día zur diesjährigen Ernte befragt wurden.

Mari Paz Gil (Tacoronte Acentejo) gab an, aller Voraussicht nach werde sich die Produktion um 40% auf rund 1,4 Millionen Kilo steigern und erklärte: „Im Vergleich zum Vorjahr wird alles besser, sowohl die Menge als auch die Qualität, denn 2012 war ein schlechtes Jahr für Teneriffas Weinbauern“. Gil hob hervor: „Die Wetterbedingungen waren und sind weiterhin günstig für die Weintrauben, die gut gereift sind.“ Die derzeitige Hitze wird viele Weinbauern veranlassen, die Lese vorzuziehen, die bis Anfang Oktober andauern wird.

Manuel Marrero (Abona) kündigte einen geschätzten Gesamtertrag von 1,3 Millionen Kilo an, eine Steigerung von 15% im Vergleich zum Vorjahr. „Das ganze Jahr über zeichnete sich eine sehr gute Ernte ab. Zwar haben Hitze und Wind einen Teil der Frucht vernichtet, doch die Qualität der Trauben ist gut,  und der Verkaufspreis wird ähnlich dem des letzten Jahres ausfallen,“ versicherte Marrero, der die Gelegenheit nutzte und gegenüber El Día die jungen Leute zu einem Einstieg in den Weinsektor aufforderte, denn „wir brauchen einen Generationswechsel“.

Jorge Zerolo (Valle de Güímar) gab an, die diesjährige Ertragssteigerung werde zwischen 20% und 30% liegen.

Wenig Trauben auf La Palma

Im Gegensatz dazu erklärte Eva María Hernández Alonso (La Palma) gegenüber einer anderen Tageszeitung, der trockene Winter und die fünf letzten Hitzewellen, die Brände und eine Kaninchenplage hätten La Palmas diesjährigen Weinanbau stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein erheblicher Ernteausfall sei zu erwarten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.