Teneriffas Karneval der Mode


Karim Rashid entwirft das Plakat 2007

Für Ende Oktober hatte das Amt für Festlichkeiten in Santa Cruz das große Fest zur Präsentation des Karnevals 2007 angekündigt. Doch daraus wurde jedoch nichts. Immer noch steht die Vorstellung des Karnevalsplakats aus, das in diesem Jahr von dem in New York lebenden ägyptischen Designer Karim Rashid entworfen wird.

Dies immerhin hat die Stadt auf der Karnevalswebsite bereits angekündigt.

Der 1960 in Kairo geborene Wahl-New Yorker wurde in den neunziger Jahren unter anderem durch seinen poppigen Abfalleimer (!) mit Henkeln, den er „Garbo“ taufte, bekannt. Das Designobjekt hat sich in der ganzen Welt bis heute etwa fünf Millionen Mal verkauft. Karim Rashid gilt als Trendsetter des internationalen Design-Jetsets. Er entwirft Produkte, richtet gleichzeitig auch Hotels, Restaurants, etc. ein.

Seit 1987 wird das Werbeplakat für Teneriffas Karneval von einem international bekannten Künstler entworfen. Diese Regel führte der heutige Bürgermeister und damalige Fiestas-Beauftragte Miguel Zerolo ein, um die Stadt nach und nach mit einer wertvollen und einzigartigen Kunstsammlung zu bereichern, die gleichzeitig die Bedeutung des Inselkarnevals symbolisiert.

Die Künstler erhalten für ihr Werk 6.000 Euro. Die Sammlung der Karnevalsplakate beinhaltet so berühmte Namen wie César Manrique, Peter Schuyff, Donald Baechler und Reed Anderson.

„Carnaval fashion“

Bruno Piqué, verantwortlich für die Karnevalsplanung in Santa Cruz, hat endlich offiziell das Geheimnis um das Karnevalsmotto 2007 gelüftet. Als Gast in der TV-Sendung „Supermodelo 2006“ des Senders Cuatro (ähnlich „Germanys next Topmodel“) gab er bekannt, dass sich beim „Carnaval fashion 2007“ alles um die Modewelt drehen wird.

Seine Mitarbeiter stehen in Verhandlungen mit berühmten Modehäusern, um Vertreter großer Marken bzw. internationale Trendsetter und Berühmtheiten auf die Insel zu holen.

1,2 Millionen Zuschauer in Spanien sahen sich übrigens „Supermodelo 2006“ an. Im Zuge der Sendung defilierten die Models in den aufwendigen Kostümen der Karnevalsköniginnen von Teneriffa.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.