Teneriffas Honig bald offiziell anerkannt


© CabTF

Mitte April wurde dem auf Teneriffa gewonnenen Honig im staatlichen Gesetzblatt (BOE) die Vorstufe zur botanischen Herkunftsangabe verliehen, die den Honig in Zukunft ausweisen und als solchen schützen wird.

José Joaquín Bethencourt von der Inselregierung zeigte sich hocherfreut über diesen weiteren Schritt Richtung offizieller Anerkennung, vorangetrieben von der Vereinigung der Imker Teneriffas (Apiten) und der dem Cabildo angehörenden Casa de la Miel (Haus des Honigs). Er äußerte, dabei handele es sich um einen Ansporn für die hiesigen Imker im Einsatz für die Qualität und Einzigartigkeit von Teneriffas Honig und außerdem um eine hervorragende Gelegenheit, dessen Vermarktung zu verbessern.

Vor Einleitung des Verfahrens zur Anerkennung der botanischen Herkunftsangabe stellten die Experten der Casa de la Miel den erforderlichen Bericht über den in Farben, Geschmack und Arten vielfältigen Honig Teneriffas auf. Die verschiedenen Sorten wurden katalogisiert und beschrieben, die Vorgaben des Produktionsprozesses und die Qualitätskontrollen festgehalten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.