Teneriffas Haushalt 2012 steht


Endgültiger Beschluss Ende Dezember

Am 1. Dezember präsentierte Teneriffas Inselregierung den Haushaltsentwurf 2012, der höchstwahrscheinlich am 22. Dezember im Plenum endgültig verabschiedet wird.

Laut dem Entwurf soll der Gesamtetat im kommenden Jahr fast 670 Millionen Euro betragen – 2,2% weniger als in diesem Jahr. Diese vierte Kürzung in Folge fällt geringer aus, als noch Ende Oktober aus den Reihen des Cabildos angekündigt wurde (das Wochenblatt berichtete).

Cabildo-Präsident Ricardo Melchior erklärte auf einer Pressekonferenz, die Ausarbeitung des Haushaltsentwurfes sei „nicht einfach“ gewesen und dankte den Ressortleitern für ihre Gesprächs- und Konsensbereitschaft. Vielen von ihnen würde erneut der Etat gekürzt und so müssten sie im kommenden Jahr dasselbe mit weniger finanziellen Mitteln erreichen. Laut Melchior seien trotz der Einsparungen alle öffentlichen Dienste des Cabildos und die Stellen der 5.797 Angestellten gesichert.

Die Personalkosten sollen um 2,2%, die laufenden Kosten aller Bereiche um 5% gesenkt werden. Nur der Sozialetat wurde um 2% erhöht.

Nach den Kürzungen der vergangenen Jahre fällt der Gesamtetat 2012 auf das Niveau von 2001 zurück. Laut Víctor Pérez, Leiter der Ressorts Präsidentschaft und Finanzen, soll es die letzte Kürzung sein.

Der Gesamtetat umfasst auch die Posten für die 25 unabhängigen Ämter, öffentlichen Körperschaften, Stiftungen und öffentlichen Unternehmen des Cabildos.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.