Teneriffas erste Straßenbahn wird Ende November erwartet


Probefahrten sollen noch vor Weihnachten durchgeführt werden

Wegen verschiedener Proben wird sich die eigentlich für Anfang November vorgesehene Ankunft der ersten Straßenbahn auf Teneriffa um einige Wochen verzögern.

Das jedenfalls wurde jetzt vom Inselbeauftragten für Präsidentschaftsangelegenheiten und Finanzen, Victor Pérez, bekannt gegeben. Seinen Aussagen zufolge hat das Herstellerunternehmen in Barcelona um eine Verlängerung der Abgabefrist gebeten, um die Bahn noch einmal verschiedenen Prüfungen zu unterziehen. Pérez zeigte sich dennoch zuversichtlich. Die Waggons werden mit Sicherheit noch vor Dezember auf der Insel eintreffen, so seine Worte. Einmal angekommen, soll die Straßenbahn noch vor Weihnachten erste Probefahrten auf der Strecke zwischen den Werkstätten und Garagen und Guajara durchführen.

Mit der Herstellung der insgesamt 20 Straßenbahnen, die künftig zwischen Santa Cruz de Tenerife und La Laguna fahren sollen, wurde das französische Unternehmen Alstom beauftragt, das dafür fast 50 Millionen Euro erhält. Letzten Meldungen zufolge werden die Waggons wohl einiges an Farbe zum Stadtbild beitragen, die Straßenbahnen werden nämlich in den Farben blau, grün, rot, orange und gelb angestrichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.