Teneriffa rüstet sich für das Fest des Jahres


© Marc Famulla

Für die Wahl zur Karnevalskönigin in Santa Cruz haben sich 14 Kandidatinnen angemeldet

Kaum sind der Weihnachtstrubel und das Geschenkfest der Heiligen Drei Könige vorbei, beginnen auf den Kanaren bereits die Vorbereitungen für die nächsten großen Festlichkeiten. Im Februar steigt auf den Inseln das größte Fest – der Karneval.

Natürlich laufen die Vorbereitungen nicht erst seit ein paar Wochen. Schon vor Monaten haben die Näherinnen mit der Anfertigung der Kostüme begonnen, die Murgas proben jede Woche fleißig ihre Lieder und die Comparsas tanzen sich fit, damit am Abend der großen Karnevalsgala auch jeder Schritt sitzt. Die berühmte Gala zur Wahl der Karnevalskönigin, einer der absoluten Höhepunkte des Festes, wird in diesem Jahr nicht am gewohnten Platz, auf der Plaza de España stattfinden, sondern wurde in das Messezentrum verlegt. Aufgrund des unmittelbar bevorstehenden Beginns der Bauarbeiten zur Neugestaltung der Plaza de España musste ein anderer Ort für die große Karnevalsbühne gefunden werden. Im Messe- und Kongresszentrum schräg gegenüber vom Auditorium wird bereits an dem Gerüst gebaut. 430.000 Euro kostet die Bühne samt Kulisse, die spätestes bis zum 8. Februar für den ersten Karnevalswettbewerb fix und fertig sein muss.

Der diesjährige Inselkarneval steht unter das Motto „Tribumanía“, was soviel bedeutet wie „Völker der Erde“. Das Unternehmen Konkret Estudios, welches das enorme Bühnenbild entworfen hat, orientierte sich in diesem Fall an zwei Elementen: Wasser und Licht – das Meer und der Himmel als Eingangstore zu Santa Cruz. Aber die Bühne ist vor allem eins, sehr bunt, und das ist für ein so fröhliches Fest wie den Karneval auch unerlässlich. Neu ist in diesem Jahr, dass das Publikum auf zwei großen Tribünen mit Platz für 8.000 Zuschauer in das Geschehen mit einbezogen wird und die Bühne, bzw. der Laufsteg in „Z“-Form zwischen den Tribünen verläuft. Dies soll einerseits den Zuschauern einen guten Überblick verschaffen, andererseits auch für die TV-Zuschauer attraktiv sein.

Der Straßenkarneval, die bunten Tanzabende unter freiem Himmel, die erst dann beginnen, wenn Teneriffa seine neue Karnevalskönigin hat, wird allerdings trotz Bauarbeiten auf der Plaza de España stattfinden. Dies wurde zwischen dem Cabildo und der Stadt Santa Cruz ausgehandelt.

Königinnenwahl

Für die Wahl der Karnevalskönigin 2006 in Santa Cruz haben sich bereits 14 Kandidatinnen angemeldet. Sie sind alle zwischen 19 und 24 Jahre jung und haben schon ein monatelanges Training hinter sich, um die Last der aufwendigen Kostüme – hier Fantasías genannt – möglichst würdevoll tragen zu können. Sie treten für traditionelle Sponsoren wie Centro Comercial Santa Cruz Carrefour, Alcampo, El Kilo, die Zeitung El Día und Barbacoa Tacoronte an. Neu in diesem Jahr ist eine Kandidatin im Auftrag der Douglas Parfümerien, die ein Kostüm des bekannten Designers Santi Castro tragen wird. Ebenso wie Juan Carlos Armas gehört Santi Castro zu den bekannten Namen, wenn es um den Entwurf preisgekrönter Kostüme für Karnevalsköniginnen geht. Die beiden Designer sind in diesem Jahr gleich von mehreren Sponsoren verpflichtet worden. Santi Castro hat zwei Kostüme, Juan Carlos Armas sogar drei entworfen. Die Gala wird vom erfahrenen Madrilenen Jaime Azpilicueta gestaltet und geleitet. Natürlich verspricht er auch für dieses Jahr Überraschungen. Mehr wird allerdings noch nicht verraten.

Programmvorschau

In der Wochenblatt-Redaktion sind schon mehrere Anrufe passionierter Karnevalisten eingegangen, die sich nach dem diesjährigen Programm erkundigt haben. In den meisten Gemeinden Teneriffas startet der Karneval erst Mitte Februar, weshalb bei Redaktionsschluss noch nicht alle Programmdaten feststanden. In Santa Cruz finden die ersten Veranstaltungen schon Anfang des Monats statt. Nachfolgend eine Programmvorschau für den Karneval in Teneriffas Hauptstadt. Das Karnevalsprogramm anderer wichtiger Karnevalshochburgen Teneriffas im nächsten Wochenblatt.

Fr, 3.2., 20 Uhr: Gala im Teatro Guimerá, bei der die Anwärterinnen auf den Thron der Karnevalskönigin vorgestellt werden.

Mi, 8.2., 20 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder im Messezentrum.

Do, 9.2., 20 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder (Messezentrum).

Fr, 10.2., 20. Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder (Messezentrum).

Sa, 11.2., 21 Uhr: Wettbewerb der Musikgruppen (Messezentrum).

So, 12.2., 17 Uhr: Gala zur Wahl der Kinder-Karnevalskönigin 2006 (Messezentrum).

Mo, 13.2., 21 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Erwachsenen (Messezentrum).

Di, 14.2., 21 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).

Mi, 15.2., 21 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).

Do, 16.2., 17 Uhr: Gala zur Wahl der Senioren-Karnevalskönigin (Messezentrum).

Fr, 17.2., 21 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs (Messezentrum).

Sa, 18.2., 20 Uhr: Wettbewerb der Tanzgruppen (Comparsas) im Messezentrum.

So, 19.2., 11 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene und Kinder auf der Plaza del Príncipe. 17 Uhr: Wettbewerb der Rondallas (traditionelle Musikgruppen des Karnevals) im Messezentrum.

Mo, 20.2., 21 Uhr: Wettbewerb „Das Lied des Lachens“ im Teatro Guimerá.

Di, 21.2., 20.30 Uhr: Konzert der lyrisch-musikalischen Gruppe „Los Fregolinos“ im Teatro Guimerá.

Mi, 22.2., 21.30 Uhr: Große Gala zur Wahl der Karnevalskönigin 2006.

Do, 24.2., 19 Uhr: Karnevalsankündigungszug durch die Straßen mit bunt geschmückten Wagen. Anschließend großes Feuerwerk. 23 Uhr: Tanz auf der Plaza del Príncipe und um die Plaza de España.

Sa, 25.2., 16 Uhr: Auftritte verschiedener Art auf den Bühnen in Alameda del Duque de Santa Elena, Parque Bulevar und Plaza del Príncipe. 20 Uhr: Show „Ritmo y Armonía“ der Tanzgruppen Comparsas auf der Avenida Anaga. Ab 23 Uhr: Tanz auf der Plaza del Príncipe und um die Plaza de España.

So, 26.2., 11 Uhr: Auftritt der berühmten Murga „Nifú Nifá“ und der Gruppe Los Fregolinos auf der Plaza del Príncipe. 16 Uhr: Auftritte (Alameda del Duque de Santa Elena, Parque Bulevar u. Plaza del Príncipe). 20 Uhr: Mini-Karnevalszug. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe u. Plaza de España).

Mo, 27.2., 16 Uhr: Auftritte (Alameda del Duque de Santa Elena, Parque Bulevar u. Plaza del Príncipe). 20 Uhr: Mini-Karnevalszug. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe u. Plaza de España).

Di, 28.2., 11 Uhr: Auftritt der Murga „Nifú Nifá“ und der Gruppe Los Fregolinos auf der Plaza del Príncipe. Ab 16 Uhr: Großer Karnevalszug über die Avenida de Anaga und Avenida Marítima. Ab 20 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe u. Plaza de España). Gegen 21 Uhr wird ein großes Feuerwerk gezündet.

Mi, 1.3., 21 Uhr: Trauerzug zur Beerdigung der Sardine als symbolisches Ende des Karnevals.

Sa, 4.3., 16 Uhr: Auftritte (Alameda del Duque de Santa Elena, Parque Bulevar u. Plaza del Príncipe). 18 Uhr: Kinder-Karnevalszug. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe u. Plaza de España).

So, 5.3., 10 Uhr: Oldtimer-Ausstellung auf dem Kirchplatz in der Calle de la Noria. 11 Uhr: Auftritt der Murga „Nifú Nifá“ auf der Plaza del Príncipe.  16 Uhr: Auftritte (Alameda del Duque de Santa Elena, Parque Bulevar u. Plaza del Príncipe). 22 Uhr: Großes Feuerwerk und anschließend Tanz (Plaza del Príncipe u. Plaza de España).

Karneval in Las Palmas

Auch in der Provinzhauptstadt Las Palmas laufen bereits die Vorbereitungen für den nächsten Inselkarneval. Hier lautet das Motto 2006 „Latino-Karneval“. Durch Kostüme wird die Welt Mittel- und Südamerikas auf die Insel kommen und Grüße des Amazonas, der Pampa, der Anden und der Karibik mitbringen.

Der Karneval in Las Palmas de Gran Canaria wird am 10. Februar starten und am 4. März enden. Der große Karnevalszug findet am 25. Februar statt. Das Programm finden Sie in der nächsten Ausgabe des Wochenblatts.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.