Teneriffa in infrarot


© EFE

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat ein Infrarot-Bild von Teneriffa veröffentlicht, welches der Satellit Proba-V aufgenommen hat.

Dieser autonome Mini-Satellit lichtet alle zwei Tage die Erdoberfläche ab und zwar mit Infrarotlicht, weil dieses weniger als das sichtbare Licht gestreut wird und andere Reflexionseigenschaften hervorruft. Die Bilder werden genauer und zeigen sonst nicht ersichtliche Eigenschaften der Objekte. So sind auf dem Teneriffa-Bild beispielsweise der Teide oder Santa Cruz gut zu erkennen. 

Mitte März fand auf Teneriffa der Big-Data-Kongress der ESA statt, bei dem über die Verwaltung und Nutzung massiver Datenmengen – beispielsweise beigebracht von Proba-V – debattiert wurde. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.