Teneriffa im Wellness-Trend


© Iberostar

Großes Kur- und Relax-Angebot

Den Alltagsstress hinter sich lassen, war schon immer eine starke Motivation zum Verreisen. Doch beschränkte sich dies im „traditionellen Tourismus“ der 70er bis 90er Jahre auf Entspannung am Pool: das süße Nichtstun lockte.

Doch vielen war das nicht genug. So wurden die Sportangebote der Hotels spätestens in den 90er Jahren vom vielfach vorhandenen Tennisplatz auf ein breiteres Spektrum erweitert. Seit rund 10 Jahren ist Wellness zu einem Begriff geworden, den zahlreiche Erholungssuchende mit ihren Urlaubswünschen verbinden: nicht nur auf der sportlichen Ebene etwas für den Körper tun, sondern Wohlbehagen aus einem Verwöhnprogramm zu schöpfen. Well-ness also als eine Art Sport für Faule? Nicht unbedingt, sondern ganz nach Wunsch. Viele verbinden ihr Wellness-Programm durchaus mit sportlichen Aktivitäten. Das eine ergänzt das andere auf ideale Weise.

Das Kurklima

Das gute Klima der Insel nicht nur für Stressgeschädigte, sondern besonders auch für Kuraufenthalte hatte der deutsche Arzt Johannes Limberg bereits Ende des 18. Jahrhunderts entdeckt. Besonders Lungen- und Bronchialpatienten fanden schon damals in Puerto de la Cruz Erleichterung von ihren Beschwerden und konnten oft nach Beendigung der Kur auf ihre Medikamente verzichten.

Dieses besonders gesunde Klima ist sozusagen der ultimative Kick für Wellness-Suchende. Zahlreiche Hotels der Insel bieten umfangreiche Wellness-Programme und Spa’s an. In Puerto de la Cruz sind es 11 Hotels, im Süden in Adeje sind es 17 und in Arona 16. Sämtliche Fünf-Sterne-Hotels dieser drei Urlaubsorte bieten umfangreiche Wellness-, Schön­heits- und Sportprogramme an.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.