Teneriffa fährt durch Rom


© Cabildo Tenerife

Einen Monat lang fahren Straßenbahnen in Rom auf verschiedenen Linien Werbung für das Urlaubsziel Teneriffa spazieren.

Die Werbeaktion des Cabildos von Teneriffa zielt auf eine Steigerung der Urlauberzahlen ab, denn Italien hat sich in den letzten Jahren als ausbaufähiger Quellmarkt erwiesen. 2014 kamen 120.000 Urlauber aus Italien nach Teneriffa, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 25% ausmacht. Seit Oktober letzten Jahres gibt es durch neue Flüge von Easyjet ab Rom und Mailand regelmäßigere Flugverbindungen zwischen diesen Städten und der kanarischen Ferieninsel. 

„Wir erhoffen uns durch die Werbung auf den Straßenbahnen ein Wachstum der Besucherzahlen aus Italien“, erklärte Cabildo-Präsident Carlos Alonso. 

Die Straßenbahnlinien, auf denen die Teneriffa-Werbung unterwegs ist, wurden so ausgewählt, dass sie an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt vorbeifahren. Auf diese Weise wird der Werbeeffekt nicht nur bei den Römern, sondern auch bei den Tausenden von Touristen erzielt, die aus aller Welt in die heilige Stadt kommen.

Bis 13. Mai sind die römischen Straßenbahnen noch mit Fotos der Landschaft, des Freizeitangebots und der Strände Teneriffas geschmückt. Zwischen dem 27. Mai und dem 28. Juni findet eine identische Werbemaßnahme in Mailand statt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.