Teneriffa-Caracas


SBA Airlines nimmt Strecke wieder in den Flugplan auf

Mehr als Freundschaft verbindet die Kanarischen Inseln mit Venezuela, auch „die achte Insel“ oder „das kleine Heimatland“ genannt. Kaum ein Canario, der keine Familienangehörigen drüben hat.

In wirtschaftlich schlechten Zeiten sind die Canarios immer wieder massiv nach Venezuela und auch Kuba ausgewandert. Viele von ihnen machten dort ihr Glück, kehrten mit etwas Vermögen heim und konnten hier eine Existenz gründen.

Somit war auch die Einführung eines Direktflugs zwischen Teneriffa und Caracas im Jahr 2003 eine gute Nachricht für viele Heimkehrer bzw. Auswanderer und ihre Familien. Doch die Verbindung wurde nach einiger Zeit eingestellt.

Nun hat die venezolanische Fluggesellschaft Santa Bárbara Airlines angekündigt, dass sie ab 20. Juni die Strecke Ma-drid-Caracas mit wöchentlich fünf Verbindungen wieder aufnimmt. Zwei Tage danach soll auch die Strecke Teneriffa-Caracas wieder aufgenommen werden, die zweimal wöchentlich geflogen wird. Zwischen der Kanareninsel und der Hauptstadt Venezuelas wird SBA Airlines dienstags und freitags fliegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.