Stromausfälle in Buenavista: Unternehmer verlangen Maßnahmen

Buenavista del Norte war im Februar sechs Stunden lang ohne Strom. Foto: Fotos Aereas de Canarias

Buenavista del Norte war im Februar sechs Stunden lang ohne Strom. Foto: Fotos Aereas de Canarias

Teneriffa – Nachdem in den vergangenen Monaten in Buenavista del Norte wiederholt und teilweise stundenlang die Stromversorgung unterbrochen war, haben sich Unternehmer den Beschwerden von Bürgermeister Antonio González angeschlossen und den Stromversorger Endesa aufgefordert, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, um neue Stromausfälle zu vermeiden. 26 Firmen haben sich zusammengeschlossen und fordern von Endesa dringende Maßnahmen zur Gewährleistung einer stabilen Stromversorgung. Am 25. Februar fiel in Buenavista sechs Stunden lang der Strom aus, was die dort ansässigen Unternehmen zum Stillstand brachte. Daraufhin hatte sich bereits der Bürgermeister öffentlich beschwert und beklagt, dass seit September (2020) mehr als zehnmal der Strom ausgefallen ist.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen