Strandprojekt in Punta Larga nimmt langsam Gestalt an


© Wochenblatt

Gemeinderat genehmigt die Pläne

Die Rückgewinnung des Sandstrandes von Punta Larga auf einer Länge von 500 Metern zwischen dem Sportclub La Calera und der Fischskulptur an der Küste von Candelaria rückt langsam aber sicher in greifbare Nähe.

Nachdem im vergangenen Jahr Vize-Regierungspräsidentin María Teresa Fer­nández de la Vega dem Projekt ihren Segen gab und gleich 23 Millionen Euro zusagte, wurden die Pläne vom Rathaus umgehend zur öffentlichen Bekanntmachung ausgehängt.

Der vorgeschriebene Zeitraum ist nun abgelaufen und es gingen Meldungen eines Gemeinderatssprechers zufolge keine Einsprüche gegen das Projekt (Foto) ein, das daraufhin auch vom Gemeinderat einstimmig genehmigt wurde.

Bürgermeister José Gumersindo García teilte mit, dass das Auschreibungsbudget für die umfangreiche Strandsanierung bei 19 Millionen Euro angesetzt ist. Der Strand soll nach der Komplettsanierung eine Gesamtfläche von 15.000 qm an der Küste von Candelaria belegen und mit weißem Sand aufgeschüttet werden. In den Plänen ist auch eine Strandpromenade vorgesehen. 

Bevor mit der Verwirklichung der Pläne begonnen werden kann, muss allerdings noch das Gutachten des spanischen Umweltministeriums eingeholt werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.