Sportliche Betätigung an Santa Cruz‘ Uferstraße


Großprojekt Vía Litoral

Vor Kurzem stellte José Manuel Bermúdez, der Bürgermeister von Santa Cruz, die Gestaltung der der Uferstraße abgewonnenen, 23.000 qm großen Fläche zum Freizeitvergnügen der Bürger vor, die er als „bestes Sportzentrum der Stadt“ bezeichnete.

Für über 500.000 Euro hat die Gemeinde parallel zur Avenida Marítima bzw. Francisco La Roche einen Skate- und Parcours-Park, ein durch Zeltplanen sonnengeschütztes „Freiluft-Fitnessstudio“ und einen neuen Radweg anlegen sowie die Promenade vergrößern und ausbessern lassen. Auch wurden neue Grünflächen angelegt und die Bepflanzung ausgeweitet.

Noch in Planung befindet sich ein großer Kinderspielplatz, der im kommenden Jahr fertiggestellt werden soll.

Derweil hat die Inselregierung beschlossen, die Ausarbeitung eines Projektplanes zur Durchführung der zweiten Phase des Großvorhabens „Öffnung von Santa Cruz Richtung Meer“ in Auftrag zu geben. Dieser soll auf der 1998 von dem Schweizer Architektenbüro Herzog & De Meuron entworfenen Gesamtgestaltung beruhen. Im Rahmen der ersten Phase wurde die Plaza de España neu gestaltet, nun soll im kommenden Jahr die zweite Phase begonnen werden, die die unmittelbare Umgebung des Cabildo-Gebäudes, den Zugang zum unterirdischen Parkhaus und die Verbindungen mit dem Hafen betrifft. Die dritte Phase wiederum fällt in den Bereich der Hafenbehörde und sieht den Bau eines weiteren unterirdischen Parkhauses, des Kreuzfahrtterminals sowie eines Einkaufszentrums vor.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.