Sozialgesundheitliches Zentrum Süd weiter in der Warteschleife


© aereasdecanarias.com

Seit neun Monaten geht nichts voran

Mittlerweile stehen die Arbeiten am Sozialgesundheitlichen Zentrum des Südkrankenhauses in El Mojón bei Los Cristianos seit neun Monaten still.

Der Grund für den derart langen Baustopp ist, dass dem Baukonsortium 5,5 Millionen Euro geschuldet werden. Zwar ist das Cabildo für das Gesundheitszentrum zuständig, doch werden die Baukosten von der autonomen Region getragen. Das kanarische Amt für Sozialpolitik hat jedoch das nötige Geld bislang nicht zur Verfügung gestellt. Margarit Pena, Verantwortliche für Soziale Angelegenheiten der Inselregierung, räumte ein, das Zentrum könnte in sechs Monaten eröffnet werden, wenn nur endlich die Gelder bezahlt würden.

Für die Bürgerplattform Plataforma Pro Hospital Público del Sur y Suroeste de Tenerife ein unhaltbarer Zustand, denn viele im Süden lebende Senioren benötigen dieses Sozialgesundheitliche Zentrum.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.