SOS Kinderdorf weiht neues Tageszentrum ein


© Moisés Pérez

Deutsche Dame spendete Haus in La Montañeta

Dank der großzügigen Spende einer deutschen Dame konnte SOS Kinderdorf – hier Aldeas Infantiles – Ende November in Los Realejos das dritte Tageszentrum auf Teneriffa einweihen.

Brigitte Westfall-Grüner erklärte bei der Einweihung, an der auch Bürgermeister Manuel Domínguez und der Präsident von Aldeas Infantiles, Pedro Puig, teilnahmen, ihr verstorbener Mann und sie hätten gemeinsam beschlossen, ihr Haus in La Montañeta eines Tages an SOS Kinderdorf zu übergeben, um den Kindern zu helfen. Eine großzügige Spende, wie auch Bürgermeister Domínguez betonte.

In dem neuen Tageszentrum von SOS Kinderdorf werden künftig Kinder zwischen vier und vierzehn Jahren nachmittags betreut. Das Zentrum öffnet von 15.00 bis 19.00 oder 20.00 Uhr, und bietet Kindern aus sozial benachteiligten Familien nach der Schule einen Ort, wo sie pädagogisch und altersgerecht betreut werden. Das Zentrum erfüllt die Aufgabe, die Kinder zu beschäftigen und gleichzeitig die Eltern bei der Erziehung zu unterstützen, die durch die Betreuungsmöglichkeit am Nachmittag auch Beruf und Familie unter einen Hut bringen können.

Zunächst werden in dem neuen Zentrum 15 Kinder betreut, doch die Größe der Gruppen kann je nach Nachfrage und Zuwendung von der Sozialabteilung der Stadt noch wachsen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.