Sinfonieorchester : Kartenverkauf für Saison 2022/23 beginnt

Das Programm für die kommende Saison wurde vom Leiter des Kulturressorts, Enrique Arriaga, Cabildo-Präsident Pedro Martín und dem Ehrendirigenten des Orchesters, Víctor Pablo Pérez (v.l.n.r.) vorgestellt. Foto: cabildo de tenerife

Das Programm für die kommende Saison wurde vom Leiter des Kulturressorts, Enrique Arriaga, Cabildo-Präsident Pedro Martín und dem Ehrendirigenten des Orchesters, Víctor Pablo Pérez (v.l.n.r.) vorgestellt. Foto: cabildo de tenerife

Am 9. September wird mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 die Saison eröffnet

Teneriffa – Am 14. Juni hat der Verkauf von neuen Abonnements für die Konzertsaison 2022/23 des Sinfonieorchesters von Teneriffa begonnen. Die Saison beginnt am 9. September 2022 mit Ludwig van Beethovens 5. Klavierkonzert op. 73 und Mendelssohns Sinfonie Nr. 3 in a-Moll op. 56 (Schottische).

Auf dem folgenden Programm bis 23. Juni 2023 stehen insgesamt 49 Werke von 37 Komponisten, die an 18 Konzertabenden gespielt werden. 16 Dirigenten, 20 Solisten und zwei Chöre werden in einem vielseitigen Programm angekündigt, das über die Website sinfonicadetenerife.es abgerufen werden kann.

Es gibt zwei Abonnementpakete, das komplette, das 18 Konzerte umfasst und ab 306 Euro kostet, und ein Abo für neun Konzerte zu einem günstigeren Preis. Der Kartenverkauf außerhalb des Abonnement-Angebots beginnt am 5. Juli.

Cabildo-Präsident Martín freute sich bei der Programmpräsentation, dass die bevorstehende Saison endlich wieder ohne Einschränkungen stattfinden wird, was für Publikum und Musiker eine gute Nachricht sei. Teneriffa sei stolz auf sein Sinfonieorchester, unterstrich Martín, und dessen unbestrittene Seele Maestro Víctor Pablo Pérez.

Das Programm umfasst zwölf Sinfonien, von Mendelssohn bis Berio, und reicht so von der Romantik bis ins 20. Jahrhundert. Víctor Pablo Pérez erklärte, dass außerdem zwölf neue Werke in das Repertoire aufgenommen wurden, eines davon die Uraufführung des kanarischen Komponisten Rubens Askenar.

Unter den Neuheiten im Repertoire ist das Oratorium Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy, das am 31. März unter der Leitung von Víctor Pablo Pérez und unter Mitwirkung des Chors „Cor de Cambra del Palau de la Música Catalana“ im Auditorio aufgeführt wird.

Unter den 16 internationalen Gastdirigenten der Saison sind fünf Frauen, Catherine Larsen-Maguire, Marta Gardolinska, Shiyeon Sung, Corinna Niemeyer und Anu Tali. Hinzu kommen die männlichen Kollegen Jean Claude Casadesus, Joseph Swensen, Fabián Panisello, Hugh Wolff, Jaume Santonja, Daniel Raiskin, Guillermo García Calvo, Nuno Coelho, Felix Mildenberger und Edmon Colomer.

Unter den Solisten finden sich unter anderem die Pianisten Pierre-Laurent Aimard, Andrei Korobeinikov und Sandro Gegechkori, die Violinisten Dmitri Makthin, Alexandra Conunova, Bejamin Schmid, Karen Gomyo und Abel Tomás. Weitere Solisten sind die Cellisten Johannes Moser, Asier Polo und Kian Soltani, der Klarinettist Maximiliano Martín Lechado und die Akkordeonspielerin Ksenija Sidorova.

Die Konzerte finden im Auditorio in Santa Cruz de Tenerife statt, und so gibt neben der Website des Orchesters (www.sinfonicadetenerife.es) auch die Seite www.auditoriodetenerife.com einen Überblick über das Programm.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen