„Siam Park“ frühestens im Sommer fertig


© Loro Parque

Der neue Vergnügungspark der Unternehmerfamilie Kiessling sollte im Dezember eingeweiht werden

Das neue Großprojekt der deutschen Unternehmerfamilie Kiessling, der Wasser-Freizeitpark „Siam Park“ im Süden Teneriffas, wird voraussichtlich erst im Sommer 2007 fertig werden. Dies gab Projekt- und Unternehmenschef Christoph Kiessling Anfang Dezember bekannt.

Ursprünglich sahen die Pläne eine Einweihung im Dezember 2006 vor, doch das umfangreiche Bauprojekt konnte nicht so schnell verwirklicht werden wie geplant.

Ganz bestimmte Attraktionen des Parks, wie zum Beispiel das große Wellenbad, nehmen eine längere Bauzeit in Anspruch als vorgesehen, hinzu kommen Verzögerungen bei der Verlegung der Wasser- und Stromleitungen.

Christoph Kiessling versicherte trotz der noch zahlreichen Hürden, die es zu überwinden gilt, dass hart an der Fertigstellung gearbeitet wird und er hoffe, dass der Park im Sommer 2007 eröffnet werden kann.

„Siam Park“ wird Teneriffa um eine Touristenattraktion reicher machen. Der riesige Wasserpark (185.000 qm) – es soll der größte Europas werden – wird gleichzeitig Spaß, Abenteuer und Relax anbieten. Wie Christoph Kiessling bereits verriet wird es in der Welt von „Siam Park“ die verschiedensten Attraktionen geben: Ein Seelöwenbecken, einen fast einen Kilometer langen „langsamen Fluss“, in dem sich der Gast gemütlich treiben lassen kann, einen Dschungel mit üppiger Vegetation und Fauna, einen Glastunnel, durch den Krokodile und Fische betrachtet werden können, und vieles mehr.

Besonders Mutige können eine Rutschpartie auf den 28 m hohen „Kamikaze“-Bahnen unternehmen, oder ein „Tornado“-Erlebnis mit dem Gummireifen wagen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.