Sehr erfolgreiche Reifeprüfung an der Deutschen Schule Teneriffa


© Wochenblatt

Abitur 2014

Alle 35 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 an der Deutschen Schule Teneriffa, haben das diesjährige Abitur bestanden und erhalten damit das Zeugnis der deutschen allgemeinen Hochschulreife, das ihnen das Studium an einer spanischen, einer deutschen oder einer anderen Universität in Europa und der ganzen Welt ermöglicht.

Die 35 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur aber nicht nur bestanden, sondern im Gesamtschnitt mit einem hervorragenden Ergebnis von 2,18 abgeschlossen. Auch die Einzelergebnisse sind in diesem Abiturjahrgang von ganz besonderer Exzellenz, so haben vier Schüler/innen die Traumnote von 1,0 erzielt.

Als besonderen Gast durfte die Schule Herrn Dr. Georg Dürr aus Baden-Württemberg als derzeitigen Beauftragten der deutschen Kultusministerkonferenz für die Deutschen Schulen in Spanien und Portugal begrüßen. Er hatte bei der Abiturprüfung an der Schule den Vorsitz. Die Organisation oblag dem Oberstufenkoordinator, Herrn Günter Zloch.

Die Übergabe der Zeugnisse fand in einer offiziellen Entlassungsfeier am Abend des 16. Mai in der Aula der Schule statt. Damit stehen ihnen alle Universitäten offen, in Spanien, in Deutschland, in Europa …

Das Programm der Veranstaltung wurde von musikalischen Beiträgen der Abiturienten und auch ihrer Lehrkräfte gekrönt. Danach begaben sich die Abiturientinnen und Abiturienten mit ihren Familien und Freunden und den Lehrkräften zu einem festlichen Abschluss ins Hotel Mencey in Santa Cruz.

Das Abiturzeugnis der Deutschen Schule Teneriffa ist nicht nur deshalb ein begehrtes Zeugnis, weil es eine bikulturelle Qualifikation mit mindestens drei Sprachen – Spanisch, Deutsch und Englisch – attestiert, sondern auch weil es in den natur- und geisteswissenschaftlichen Bereichen einen sehr hohen Bildungsgrad bescheinigt, der auf dem aktuellen Arbeitsmarkt in ganz Europa von außerordentlich großer Bedeutung ist.

Wir gratulieren: María Afonso Schlicher, Carla Castro Robayna, Pablo Cova Fariña, Juan Carlos de Armas Cabrera, Dario de la Rosa Casarotto, Marco Díaz zur Linden, Hugo Elejabeitia Agudo, Elena Fajardo Ruiz, María Cristina Fernández Pérez, Enrique Fernández-Palacios Rodríguez, Nuno Heinrich Fontes Zitzer, Javier García Martín, Laura González Méndez, Ramsés Alejandro Grande Fraile, Ann-Kathrin Heitmann, Carlos Hevia Rosso, Victoria Jerez Arnau, Ignacio Kauffman Granda, Mirko Kirschner, Michelle Klee, Guillermo López Andrés, Oscar Javier Luis Hernández, Aylenia Maren Meisezahl Name, Claudia Elisa Menéndez Girón, María Luisa Morales Folgueras, Lucía Rodríguez García, Sara Rodríguez Martínez, Marcos Rodríguez-Pastrana Rodríguez, Andrea Román Gaztañaga, Ignacio Sanz Gómez, Cristina Senante Tabares de Nava, Axel Sengenberger, Mariana Siverio Schädlich, Marta Eloísa Suárez Mesa, Jorge Tascón Padrón.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.