Segelschulschiff Cuauhtémoc zu Besuch in Santa Cruz


© Autoridad Portuaria

Das Segelschulschiff Cuauhtémoc der mexikanischen Marine ist seit gestern Gast im Hafen von Santa Cruz de Tenerife. Bis Sonntag, den 30. September kann die Bark täglich zwischen 11.00 und 23.00 Uhr von Besuchern besichtigt werden, am Donnerstag, dem 26. September nur bis 18.00 Uhr.

Die Stahlbark Cuauhtémoc wurde in der Celaya-Werft in Bilbao gebaut und 1981 in Dienst gestellt. Seither wurden 31 Generationen von Offizieren an Bord dieses Seglers ausgebildet. Der Hafen von Santa Cruz de Tenerife liegt auf der Endetappe der Ausbildungsreise Europa 2013 der Cuauhtémoc, die am 18. März dieses Jahres mit Verlassen des Heimathafens Acapulco begann und über Balboa (Panama), Veracruz (Mexiko), La Habana (Kuba) und Norfolk (USA) über den Atlantik nach Bordeaux und Rouen (Frankreich), Den Helder (Holland), Bergen (Norwengen), Aarhus (Dänemark), Helsinki (Finnland), Sankt Petersburg (Russland), Szczecin (Polen), Riga (Litauen), Gdynia (Polen), Lissabon (Portugal) und Cádiz führte. Santa Cruz ist der letzte Hafen, in dem die Kadetten und Offiziersanwärter der Cuauhtémoc Gelegenheit haben, an Land zu gehen, bevor sie erneut zur Atlantiküberquerung aufbrechen.

Am 30. September heißt es um 10.00 Uhr Leinen los. Dann nimmt die Bark Kurs auf Cartagena de Indias (Kolumbien), wo sie am 25. Oktober erwartet wird. Die Heimreise führt erneut durch den Panamakanal, und die planmäßige Ankunft in Acapulco ist für den 15. November vorgesehen. Die Reisedauer insgesamt beträgt 242 Tage.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.