Schweigeminute für Corona-Tote

Der Bürgermeister und die Mitarbeiter des Rathauses von Santa Cruz hielten eine Schweigeminute für die Corona-Toten ab. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz

Der Bürgermeister und die Mitarbeiter des Rathauses von Santa Cruz hielten eine Schweigeminute für die Corona-Toten ab. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz

Teneriffa – Der Stadtrat und die Mitarbeiter des Ayuntamientos von Santa Cruz haben am 27. Mai vor dem Rathaus eine Schweige- und Gedenkminute für die Verstorbenen der Coronavirus-Epidemie und ihre Familien abgehalten. Am Rathaus wehen die Flaggen als Ausdruck einer zehntägigen offiziellen Trauer auf Halbmast. Am gleichen Tag wurde diese Zeremonie landesweit vor Rathäusern und Institutionen abgehalten. Auch König Felipe und Königin Letizia mit ihren Töchtern Leonor und Sofía gedachten, ganz in Schwarz gekleidet, vor dem Zarzuela-Palast der Opfer der Pandemie. Ebenso die Mitglieder und Mitarbeiter des Kongresses, die sich vor dem Parlamentsgebäude versammelten, unter ihnen Präsident Pedro Sánchez und zahlreiche Minister.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen