Schnee auf dem Teide: Verkehrsregelung für das Wochenende


© Wochenblatt

Die nach heftigen Schneefällen wunderschöne weiße Landschaft in den Höhenlagen Teneriffas wird an diesem Wochenende wieder Tausende Ausflügler anziehen. Um ein Verkehrschaos zu verhindern, hat die Inselregierung folgende Informationen veröffentlicht:

Die große Anzahl von Besuchern, die sich an den Tagen nach Schneefällen in das Gebirge unserer Insel begeben, führt, wie es sich in der  Vergangenheit erwiesen hat, oft zu risikovollen Situationen, die es zu vermeiden gilt, um die Sicherheit aller Personen zu garantieren.

Der Schnee an sich, und die Anwesenheit von vielen Menschen, die sich daran erfreuen möchten, erfordern, dass gewisse Verfügungen und Einschränkungen geltend gemacht werden, um die Zugänge zu den entsprechenden Zonen zu regulieren, Staus zu vermeiden, und um zu verhindern, dass die Wege für Notfahrzeuge versperrt werden.

Es handelt sich dabei um Einschränkungen und Verfügungen, die im Rahmen eines speziellen, zeitlich beschränkten, Plans angewandt werden, und nur in Kraft treten, wenn es die Umstände erfordern. Die Maßnahmen Schneefall, die vorsehen, dass immer eine Fahrbahn für

Nottransporte frei gehalten wird, für die Fälle, in denen sie sich als notwendig erweisen sollten, umfassen:

  1. Die Straße TF-24 („Dorsal“) kann von der Kreuzung von Arafo bis El Portillo ausschließlich in einer Richtung, nämlich bergauf, befahren werden. Es ist streng untersagt, darauf bergab zu fahren.
  2. Die Straße TF-21 (vom Nationalpark nach La Orotava hinunter) kann von Aguamansa aus nur in einer Richtung benutzt werden, die Fahrzeuge dürfen diese Strecke nicht benutzen, um zum Nationalpark hinaufzufahren. Sie dient nämlich zur Abfahrt für diejenigen, die über die „Dorsal“ hinaufgefahren sind. Das heißt also, dass hier nur in einer Richtung gefahren werden darf: Zum Nationalpark hinauf nimmt man die „Dorsal“, von dort hinunter geht es über

    La Orotava.

  3. Die gleiche Straße, die TF-21, ist zwischen der Drahtsseilbahn und El Portillo Bajo für den Verkehr gesperrt, diese Strecke darf also nicht befahren werden. Die Fahrzeuge, die über Chio

    oder Vilaflor hinauf gefahren sind, können bis zu der Drahtseilbahn gelangen. Dort müssen sie umkehren, und über eine der zwei Straßen wieder hinunter fahren.

Damit Sie sich in Sicherheit und ohne Probleme am Schnee erfreuen können, ist es unerlässlich, dass Sie die zur Anwendung der genannten Maßnahmen vorgesehenen Regelungen und Ratschläge befolgen.

BEACHTEN SIE BITTE FOLGENDE PUNKTE:

  • Fahren Sie immer in der angezeigten Richtung, und auf der rechten Fahrbahn. Die linke muss für Notfälle freigehalten werden.
  • Parken Sie stets abseits von der Fahrbahn und an den dazu vorgesehen Stellen, nie auf der linken Spur, denn das würde die Durchfahrt für die Notfahrzeuge behindern.
  • Nehmen Sie den von Ihnen verursachten Abfall mit, oder werfen Sie ihn in die Müllcontainer, an denen sie vorbeikommen.
  • Folgen Sie den Anweisungen der zuständigen Personen, und beachten Sie die Schilder. Das liegt im Interesse von allen.
Teneriffa weist bedeutende Höhenlagen auf, vor allem am Teide, der, mit seinen 3718 Metern, der höchste Gipfel in ganz Spanien ist. Deshalb sind dort gelegentlich beachtliche Schneefälle zu verzeichnen. Der Schnee, ein relativ seltenes aber äußerst reizvolles Schauspiel, zieht jedes Mal Tausende von Menschen an, die sich an der wunderschönen weißen Landschaft erfreuen möchten.

Das ist der Grund, weshalb es sich als notwendig erweist, gewisse Einschränkungen und Regelungen in Kraft zu setzen, die so genannten Maßnahmen Schneefall, die in erster Linie darauf abzielen, sicherzustellen, dass alle den Schnee in Sicherheit und ohne Probleme genießen können.

Telefon Auskunft: 901 501 901

Telefon Notfälle: 112




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.