Sarah Darwin besuchte Teneriffa


© Wochenblatt

Mit einem eleganten Segler auf den Spuren ihres berühmten Ururgroßvaters

Auf den Spuren ihres berühmten Ururgroßvaters Charles Darwin wandelt jetzt Biologin Sarah Darwin (44) anlässlich des 200. Geburtsjahres des Begründers der Evolutionstheorie. Sie reist auf dem eleganten Klipper Stad Ams­terdam, der am 11. September im Hafen von Santa Cruz anlegte – im Gegensatz zu ihrem Ururgroßvater, dem der Besuch der Insel seinerzeit auf seiner fast fünfjährigen Forschungsreise um die Welt an Bord der HMS Beagle versagt blieb.

Damals, im Januar 1832, mussten aufgrund der in England ausgebrochenen Cholera die Besatzungen aller britischen Schiffe eine Zeit in Quarantäne verbringen, bevor sie auf der Insel an Land gehen durften. Als die Beagle Teneriffa erreichte, näherte sich ein Boot mit dieser Nachricht. Kapitän Fitzroy zögerte nicht lange und ließ die Segel erneut hissen, um die Reise fortzusetzen, weshalb die Naturschätze Teneriffas Darwin entgingen.

Diesmal war es anders. Zwar will Sarah Darwin an Bord der  Stad Amsterdam die historische Weltumsegelung ihres berühmten Vorfahren nachvollziehen, doch weil auch Teneriffa ursprünglich auf der Reiseroute vorgesehen war, besuchte Sarah Darwin vom 11. bis 13. September die Insel. Teneriffas Tourismusamt arbeitete dabei eng mit dem spanischen Tourismusbüro in Den Haag zusammen: Das holländische 2. Fernsehen dreht auf dieser Reise einen Dokumentarfilm über Vulkane also auch den Teide. Am 12. September bestieg Sarah Darwin in Begleitung ihres Teams den Gipfel des Teide.

Darwins Ururenkelin reist in Begleitung eines Vulkanologen und des holländischen TV-Teams und wurde auf Teneriffa wissenschaftlich durch Professor Ramón Casillas von der Universität La Laguna unterstützt. Ein holländischer TV-Sender (Nederlands 2) und die BBC berichten kontinuierlich und drehen Filme über das Unternehmen.

Charles Darwins historische Reise an Bord der Beagle fand von 1831 bis 1836 statt. Unter anderem besuchte der Begründer der Theorie der natürlichen Auslese in diesen Jahren die Azoren, Brasilien, Tasmanien, Haiti, Neuseeland und die Galapagos-Inseln. Einen Teil der achtmonatigen Reise wird Sarah Darwin übrigens in Begleitung ihres Ehemanns Dr. Johannes Vogel und der gemeinsamen Söhne Leo (6) und Josiah (4) zurücklegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.