Santa Cruz sagt „Fiestas de Mayo“ ab

Zu den „Fiestas de Mayo“ in Santa Cruz gehört auch traditionelle Folklore. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Zu den „Fiestas de Mayo“ in Santa Cruz gehört auch traditionelle Folklore. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Teneriffa – Die „Fiestas de Mayo“, das Frühlingsfest von Santa Cruz, das jedes Jahr Anfang Mai stattfindet und sehr beliebt ist, wurde abgesagt. Die Stadtverwaltung Santa Cruz teilte am 1. April mit, dass im Einklang mit den von der Zentralregierung und der Regionalregierung getroffenen Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Alarmzustand das vorgesehene Programm der „Fiestas de Mayo“ für dieses Jahr ausfallen wird. Dies bedeutet auch, dass die beliebte Pflanzen- und Blumenschau im Stadtpark García Sanabria abgesagt ist, ebenso der Wettbewerb der „Cruces“, der geschmückten Kreuze, am 3. Mai.

Der zuständige Stadtdezernent, Andrés Martín Casanova, erklärte, dass es eine wohlüberlegte Entscheidung sei. Je nach Entwicklung der Lage würde allerdings in Erwägung gezogen, dass konkrete Veranstaltungen stattfinden können.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: