Sanierung von „La Romántica II“ beschlossen

Bald werden die Schlaglöcher der Vergangenheit angehören. FOTO: Moisés Peréz

Bald werden die Schlaglöcher der Vergangenheit angehören. FOTO: Moisés Peréz

Nach mehr als 40 Jahren werden Straßen, Gehwege und Beleuchtung instand gesetzt

Teneriffa – Die Wohnsiedlung „La Romántica II“ wurde in den 70er-Jahren als ein touristischer Stadtbezirk konzipiert. Seitdem wurden keine Sanierungsarbeiten mehr durchgeführt. Aber die Urbanisation ist seit Langem keine touristische Anlage mehr, sie ist vielmehr ein weiteres Wohnviertel von Los Realejos geworden.

Die Einwohner dürfen sich jetzt freuen, denn die Stadtverwaltung wird 880.993 Euro in die Sanierung der Wohnsiedlung investieren. Es werden die Straßen asphaltiert, die Bürgersteige saniert und die Grünbereiche verschönert. Ferner werden die Straßenbeleuchtung modernisiert und die Abwasserkanäle ausgebessert.

Der Stadtrat der Gemeinde Los Realejos, Adolfo González (konservative PP), erklärte, dass die Arbeiten die Straßen Las Palmeras, Los Claveles und Las Mimosas umfassen werden. Dieses Projekt ist mit einer der höchsten Summen dotiert, welche die Verwaltung der Gemeinde in dieser Amtszeit investieren wird. Leider hat der Stadtrat González noch keinen voraussichtlichen Termin für den Beginn der Arbeiten bekannt gegeben. Er hat jedoch angekündigt, dass ein weiteres Projekt für die Straße Las Rosas schon in Planung ist.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen