Salzwassersee mit Geysir in Santa Cruz


© Cab TF

Eine der Sensationen der neuen Plaza de España

In Santa Cruz de Tenerife haben die Aushebungsarbeiten für den Salzwassersee inmitten der Plaza de España begonnen. Das Wasserbecken, aus dem von Zeit zu Zeit Wasserfontänen wie ein Geysir emporschießen sollen, wird nach Auskunft des Architekten Jacques Herzog des berühmten Schweizer Architekturbüros Herzog & De Meuron „eine der Sensationen“ des neugestalteten Platzes sein.

Ursprünglich war vorgesehen, dass sich der Salzwassersee jeweils mit den Gezeiten füllen bzw. leeren soll. Diese Planung war allerdings technisch nicht umsetzbar, so dass eine Erneuerung des Wassers vermutlich nur alle drei Tage stattfinden wird. Das Salzwasser soll direkt aus dem Meer emporgepumpt werden, um das Bassin langsam zu füllen. Es besteht auch die Möglichkeit den See für bestimmte Veranstaltungen trockenzulegen. Das Wasserbecken wird ein maximales Fassungsvermögen von 2.500 Kubikmetern haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.