Ryanair bietet vier neue Flugverbindungen ab Teneriffa-Süd an


© EFE

Sommerflugplan 2015

Die Billigfluggesellschaft Ryanair hat neulich im Rahmen einer Pressekonferenz in Santa Cruz de Tenerife ihre neuen Routen für den Sommerflugplan 2015 vorgestellt.

Wöchentliche Verbindungen von Teneriffa nach Eindhoven (Holland), Warschau (Polen), Cardiff (Großbritannien) und Linz (Österreich) werden vom Flughafen Reina Sofía starten.

Vom Nordflughafen aus wird die Zahl der Verbindungen nach Barcelona und Madrid erhöht. Dies teilte Chief Commercial Officer David O’Brien mit. Er nutzte die Gelegenheit auch, um die hiesigen Politiker und Touristikunternehmer vor der wachsenden Konkurrenz anderer Destinationen zu warnen. „Ich möchte nicht grob klingen, aber es ist Ihr Problem, das Sie lösen müssen“, erklärte er.

Die Tatsache, dass Reiseziele wie Polen oder Mittelmeerziele wie Israel derzeit neu entdeckt werden, halte er für eine Herausforderung für die Kanarischen Inseln, sagte O’Brien. Ryanair müsse als Low cost-Anbieter Kosten reduzieren – sowohl Betriebskosten als auch Gebühren. Deshalb sei es wichtig, dass die Inseln konkurrenzfähig bleiben und sich mit ihren Flughafengebühren den Gegebenheiten anpassen und den Airlines entgegenkommen. Keine neue Nachricht für die Kanaren, deren Regionalregierung sich schon lange in Madrid dafür einsetzt, dass die Flughafengebühren niedrig gehalten werden, um die Inseln für möglichst viele Fluggesellschaften attraktiv zu machen.

Ryanair begrüße die politische Bereitschaft der spanischen Regierung, um das Monopol von AENA zu beenden. Es sei zu hoffen, so David O’Brian, dass die Privatisierungspläne für den staatlichen Flughafenbetreiber nicht nur finanzielle Ziele haben, sondern auch das Passagieraufkommen erhöhen.

2015 wird Ryanair von und nach Teneriffa 36 Routen anbieten, auf denen über 1,6 Millionen Passagiere befördert werden können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.