RTK-Jahrestagung findet auf Teneriffa statt


© Wochenblatt

Cabildo und Tourismusressort bereiten umfangreiches Programm vor

Rund 900 Vertreter der deutschen Reisebranche werden sich im Herbst auf Teneriffa zur Jahrestagung von RTK treffen.

Dies bestätigte Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso nach seiner Rückkehr von der ITB in Berlin. Dass Teneriffa der Austragungsort des jährlichen Treffens der Mitglieder der größten deutschen Reisevertriebsorganisation werde, sei eine hervorragende Nachricht, erklärte er, und verschaffe der Insel eine einmalige Gelegenheit, um ihre Reize und auch Neuheiten im Tourismus zu präsentieren.

Mit mehr als 3.500 angeschlossenen Partneragenturen nimmt RTK (Raiffeisen-Tours-Kooperation) eine führende und zugleich tragende Rolle im touristischen Vertrieb in Deutschland ein.

Die Teilnehmer der RTK-Jahrestagung erwartet parallel zu ihrer Tagung ein umfangreiches Rahmenprogramm, an dem Turismo de Tenerife bereits jetzt arbeitet. Die Natur und Kultur der Insel, die Geschichte und Gegenwart sowie das Angebot an Hotels, Luxusvillen, Gastronomie und Wein und natürlich die Strände und vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung stehen dabei im Vordergrund.

RTK-Chef Thomas Bösel zeigte sich ebenfalls erfreut über die Wahl Teneriffas als Austragungsort. Viele Partner von RTK hätten bereits ihr großes Interesse an Teneriffa bekundet, was die Attraktivität der Kanareninsel und ihre Anziehungskraft für den Tourismus widerspiegele. Das Treffen auf Teneriffa gebe Gelegenheit, die Möglichkeiten der Insel zu erkunden, sagte Bösel weiter. 

Spanien entwickelt sich in diesem Jahr offenbar zu einem bevorzugten Reiseziel der Deutschen, die durch die Anschläge in Reiseländern wie der Türkei, Tunesien oder Ägypten auf das östliche Mittelmeer ausweichen. Dass auch die Kanaren eine interessante Alternative sind, wurde auf der ITB durch ein gesteigertes Interesse deutlich. „Auf den Kanaren und Balearen wird es im Sommer richtig voll – Spanien ist der große Gewinner dieser Urlaubssaison“ meldete dpa im Anschluss an die Reisemesse in Berlin. Somit liegt Thomas Bösel mit seiner Bemerkung richtig, dass er sich über das Interesse Teneriffas an der Tagung auch bei sehr guten Buchungszahlen freue, denn dies belege, dass die Gastfreundschaft der Insel nicht nur in schwierigen Zeiten großgeschrieben werde.

Die Mitglieder von Europas größter Reisebüro-Kooperation treffen sich vom 30. September bis 3. Oktober auf Teneriffa. An der Tagung werden bis zu 900 Reiseprofis teilnehmen, darunter Reisebüro-Inhaber und Vertreter von Veranstaltern, Hoteliers und Airlines. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.