Restaurierung zur 500-Jahrfeier


© Ayuntamiento de Santa Cruz

Im Juli soll in Taganana eine der ältesten Kirchen Teneriffas wiedereröffnet werden

Die Kirche von Taganana feiert in diesem Jahr ihre 500-jährige Geschichte. Die Pfarrkirche Iglesia de Nuestra Señora de las Nieves wurde im 16. Jahrhundert erbaut und war eine der ersten christlichen Kirchen nach der Eroberung der Insel durch die Spanier. Ab 1515 wurde sie Pfarrkirche.

Seit etwa einem Jahr wird an der historischen Kirche innen und außen renoviert. Das Cabildo der Insel und die Diözese finanzieren die umfassende Sanierung des Gotteshauses, das noch während des Jahres der 500-Jahrfeier wiedereröffnet werden soll. Wie Pfarrer Airán Expósito neulich bestätigte, sind die Renovierungsarbeiten so gut wie abgeschlossen. Nachdem das Dach fast komplett ersetzt und diverse Wasserschäden repariert wurden, wird nun der neue Boden gelegt. Am Hauptzugang sollen noch neue Stufen den Gläubigen den Zugang erleichtern. Pfarrer Expósito kündigt die Wiedereröffnung der Kirche für den 15. Juli an.

Die Figur der Schutzheiligen des Ortes Taganana, Virgen de las Nieves, wurde vor 1506 an einem Strand gefunden, vermutlich stammte sie von einer Galeone. Das Jesuskind, das die Heilige Jungfrau auf dem linken Arm trägt, kam erst Ende des 19. Jahrhunderts dazu. Im August feiert Taganana die Fiestas zu Ehren der Schutzheiligen mit drei großen Prozessionen (am 4., 5. und 15. August).

Die Kirche von Taganana wurde 2006 zum Kulturgut erklärt. Zusammen mit der ebenfalls in Taganana gelegenen Kapelle Ermita de Santa Catalina (erbaut um 1621) zählt sie zu den ältesten christlichen Bauwerken auf Teneriffa.

Kunstschätze Tagananas

Die Stadt Santa Cruz zeigt im Kunstmuseum bis 17. Juli nun eine Ausstellung religiöser Werke aus der Pfarrkirche von Taganana. Die Ausstellung trägt den Titel „Nivium Regina, patrimonio religioso de Taganana“ und zeigt unter anderem das Triptychon „La Adoración de los Reyes“, das dem flämischen Maler Marcellus Coffermans um 1575 zugeschrieben wird und die Anbetungsszene durch die Heiligen Drei Könige zeigt (Foto links). Dieser Kunstschatz der Kirche von Taganana verdeutlicht die Relevanz dieses Ortes in den Jahren nach der Eroberung Teneriffas. Auch der restaurierte „Santísimo Cristo del naufragio“ aus dem Jahr 1898 ist Teil der Ausstellung 

Geöffnet: Di.-Fr. 10.00-20.00 Uhr. Im Juni auch Sa. u. So. 10.00-15.00 Uhr. Im Juli Sa. u. So. 10.00-14.00 Uhr.

Museo Municipal de Bellas Artes

C/ José Murphy, 12. Plaza del Príncipe




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.