Renovierungsplan nimmt konkrete Formen an


© Moisés Pérez

Fast die Hälfte von Puertos Hotel- und Apartmentanlagen sollen erneuert werden

Der Plan zur Modernisierung, Verbesserung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Puerto de la Cruz steht kurz vor seinem Beschluss. Das Vorhaben soll die einstige Urlaubermetropole in eine bessere Zukunft katapultieren.

Das sogenannte Konsortium zur Neubelebung der Stadt, das sich aus Vertretern des Tourismusinstituts, der Regionalregierung, des Cabildos und der Gemeinde zusammensetzt, treibt den Plan voran. Mittlerweile ist man so weit, dass 46% der Hotel- und Apartmentbetten-Kapazität einer Reform unterzogen werden könnten, da die bisher bestehenden bürokratischen Hürden aus dem Weg geräumt wurden. Bisher haben sich die entsprechenden 38 touristischen Unterkünfte dem Vorhaben angeschlossen und beabsichtigen, die Gebäude mit insgesamt 10.620 Betten einer Rundumerneuerung zu unterziehen. Darüber hinaus wurde in den Plan der Bau von drei neuen Hotels mit insgesamt 810 Betten aufgenommen.

Das komplette Vorhaben soll in Kürze der Generaldirektion für Bauwesen und Raumordnung und der Kommission für Bodenordnung und Umwelt (Cotmac) vorgelegt werden. Mit deren Zustimmung könnte der Plan Ende des Sommers endgültig beschlossen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.