Rekordjahr für Flughafen Reina Sofía


Mehr Passagiere denn je

Über die acht kanarischen Flughäfen sind im vergangenen Jahr 34.819.227 Passagiere angekommen oder abgeflogen. Wie der staatliche Flughafenbetreiber AENA zu Jahresbeginn meldete, konnten die Inselflughäfen im Schnitt 6,9% mehr Passagiere verbuchen als 2013.

Aus dem Ausland kamen 23.048.960 Fluggäste an, was einen Zuwachs von 9% bedeutet.

Zwei kanarische Flughäfen haben im Jahr 2014 neue Passagierrekorde aufgestellt: Teneriffas Südflughafen und Lanzarotes Flughafen Guacimeta. Die bisherige Höchstmarke des Flughafens Reina Sofía lag mit 9.111.065 Fluggästen bereits über zehn Jahre zurück. Der 2001 aufgestellte Rekord wurde nun 2014 mit 9.176.274 Passagieren geknackt (+5,5%).

Auf Lanzarote wurde die 2006 erreichte Rekordmarke (5.626.087 Passagiere) 2014 ebenfalls übertroffen. 5.883.039 Fluggäste (4.186.669 davon aus dem Ausland) belegen die wachsende Beliebtheit dieses Urlaubsziels. Die Rekordzahl aus dem Jahr 2006 wird damit um 10,3% verbessert.

Nach Auskunft von AENA verzeichneten sämtliche Flughäfen des Archipels im Laufe des letzten Jahres einen Passagierzuwachs. Auf dem Flughafen Gran Canarias wurden  vergangenes Jahr 10.315.732 Passagiere gezählt (+5,6%) und auf Fuerteventura 4.764.632 (+11,9%). 3.638.953 (+3,2%) wurden auf Teneriffas Nordflughafen registriert, auf La Palma 862.836 (+6,6%), auf El Hierro 148.864 (+7%) und auf La Gomeras lange als unrentabel kritisiertem Flughafen 28.897 (+18,2%).

Auch die Zahl der Flüge stieg im letzten Jahr an. Laut offiziellen Angaben von AENA wurden auf den acht Flughäfen der Inseln 325.212 Flüge registriert, 8,8% mehr als im Vorjahr.

Fast 13 Millionen Urlauber

Noch liegt keine offizielle Bestätigung vor, doch weisen die Zahlen von AENA darauf hin, dass es sich bei 12,8 Millionen der rund 35 Millionen Passagiere um Urlauber handelte, womit ein neuer Rekord erreicht worden wäre. Demzufolge wären im vergangenen Jahr 700.000 Touristen mehr auf die Kanaren gereist als noch 2013.

Die Passagierzahlen von November und Dezember waren jedoch – nach 19 Monaten steigender Zahlen – rückläufig. So erreichten im November 1.038.956 Urlauber die Inseln, 2,4% weniger als im Vorjahresmonat. Im Dezember kamen rund eine Million Touristen, 1,6% weniger als noch ein Jahr zuvor.  Experten sehen die Ursache in der Wiedereröffnung des ägyptischen Urlaubsmarktes und glauben an eine Trendwende. Das Tourismuspatronat unterstellt gar einen Rückgang ausländischer Urlauber in diesem Jahr von 5%.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.