Reisebüro-Inhaber verhaftet


Auf Teneriffa wurden die beiden 35- und 36-jährigen Inhaber des Reisebüros „Radazul Tours“ wegen Betrugs verhaftet.

Ihnen wird vorgeworfen, Urlaubsreisen im Gesamtwert von 150.000 Euro an Kunden verkauft zu haben, deren Reservierungen aber nie vorgenommen wurden.  Die Geschädigten stellten den Betrug meist erst am Flughafen oder am Zielort fest, wenn ihnen mitgeteilt wurde, dass keine Reservierung auf ihren Namen vorliegt. Über 30 Anzeigen lagen der Polizei vor.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.