Regierung und Unternehmer gehen die Erneuerung veralteter Unterkünfte im Inselsüden an


© WB

Der Plan zur Erneuerung von Hotels und Apartments wird vom Finanzsektor unterstützt

Das Forum der Freunde von Teneriffas Süden (FAST) hat Anfang April ein informatives Frühstück veranstaltet, um den im Inselsüden ansässigen Unternehmern die Möglichkeit zu geben, sich über die Zukunft auszutauschen und ihre Fragen an den ebenfalls geladenen Regionalpräsidenten Paulino Rivero zu richten.

Rivero kündigte gegenüber den Anwesenden an, dass der Plan zur Erneuerung von Hotels und Apartments in diesem und im kommenden Jahr „Fahrt aufnehmen“ werde. Die zehn Finanzinstitute auf den Kanaren, welche die Krise überlebt hätten, würden alle auf dieses Megaprojekt setzen und es unterstützen. Rivero bezeichnete das Vorhaben als bedeutendstes der kommenden Jahre.

Außerdem versprach der Regionalpräsident noch für dieses Jahr die Aufnahme konkreter Modernisierungsmaßnahmen in San Miguel, Costa del Silencio, Las Américas, Costa Adeje, La Caleta, Playa Paraíso, Callao Salvaje und Playa de la Arena.

Rivero forderte die Unternehmer auf, die Erneuerung veralteter Unterkünfte voranzutreiben, um an Wettbewerbsfähigkeit dazuzugewinnen. 

Die Unternehmer dagegen legten dem Kanarenpräsidenten nahe, die Städteplanung zu vereinfachen und auf diese Weise die Durchführung diverser Projekte zu ermöglichen und im selben Zuge die lokale Wirtschaft anzukurbeln.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.