Raubüberfall im Luxushotel


© EFE

Zwei Maskierte überfielen einen Juwelier

Wie die Täter die strengen Sicherheitskontrollen des Luxushotels überwinden und ungehindert auf das Gelände des Gran Hotel Bahía del Duque gelangen konnten, ist immer noch ein Rätsel. Gegen 22.00 Uhr am 3. September überfielen zwei Maskierte einen Juwelier innerhalb der exklusiven Hotelanlage.

Die Männer, die Perücken und Mützen trugen, hatten das Geschäft kurz vor Ladenschluss betreten und die einzige Angestellte mit Pistolen bedroht, die sich später als unecht herausstellten. Mit ihrer Beute, ausnahmslos Luxus­uhren mit einem Gesamtwert von vermutlich mehr als einer Million Euro, konnten sie mit einem vor der Anlage wartenden Fluchtwagen entkommen. Die Perücken und Pistolen ließen sie am Tatort zurück.

Die Polizeikräfte, die für einen Einsatz am Hafen von Los Cristianos, wo ein Flüchtlingsboot erwartet wurde, bereit waren, sperrten den Bereich ab und leiteten die Ermittlungen ein. Die Fahndung verlief allerdings bis Redaktionsschluss erfolglos. Die Täter sind weiter flüchtig.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.