Präsidentenwechsel beim Rotary Club Puerto de la Cruz


© Wochenblatt

Rafael Soldevilla hat den Vorsitz übernommen

Mitte Juni fand im Hotel Botanico der alljährliche feierliche Präsidenten-Wechsel des Rotary Clubs im Rahmen eines Gala-Essens statt. Neuer Präsident der Rotarier von Puerto de la Cruz ist Rafael Soldevilla Rico.

In seiner Antrittsrede legte er seine Pläne und Ziele für die Saison 2012/2013 dar, wobei es sich in der Hauptsache um die Umsetzung von Wohltätigkeitsprogrammen handelt. Dabei ist sein wichtigstes Anliegen die Unterstützung bedürftiger Familien in unserem unmittelbaren Umfeld, sowie die Betreuung von Jugendlichen, die von der sozialen Ausgrenzung bedroht sind. Dabei will er auch die internationalen Projekte von Rotary nicht aus den Augen verlieren, wie beispielsweise das Programm „PolioPlus“, den weltweiten Kampf gegen die Kinderlähmung.

Frieden durch Dienen

Rotary ist die älteste Organisation der Welt im Dienst der Menschen, mit mehr als 33.000 Clubs in 200 Ländern und Regionen. Das gemeinsame Ziel ist auf humanitäre Projekte gerichtet, welche die dringendsten Probleme der Welt von heute mindern sollen, wie extreme Armut oder Analphabetismus.

Die Mitglieder der Rotary Clubs, mehr als 1,2 Millionen Männer und Frauen, sind Führungskräfte aus allen Berufen weltweit. Sie setzen ihre Fähigkeiten, ihre Zeit und auch ihr Geld für lokale und internationale Aktivitäten ein, um denen zu helfen, die sich nicht selbst helfen können. Aber auch für solche, die das Verständnis zwischen den Kulturen fördern. Rotary International ist die Dachorganisation aller Rotary Clubs der Welt, vereint unter dem Motto: Frieden durch Dienen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.