PP fordert Sicherheitsplan für Martiánez-Gebiet


In Puerto de la Cruz

Die PP-Stadtverordnete von Puerto de la Cruz, Eva Navarro, sowie der PP-Cabildosprecher Ángel Llanos haben die kanarische Regierung dazu aufgefordert, einen Sicherheitsplan für das Gebiet um die Meeresschwimmbäder Lago de Martiánez in Puerto de la Cruz auszuarbeiten.

„Nach derzeitigem Stand bietet die Zone um die Martiánez-Bäder den zukünftigen Gästen des Kasinos nicht genügend Sicherheit“, so die größte Sorge Navarros. In diesem Zusammenhang kritisierte sie auch die Beleuchtung auf der Meerespromenade, die nicht gerade ein „Gefühl von Sicherheit“ vermittle. Ganz abgesehen davon sei das Gebiet insbesondere am Wochenende wegen der zahlreichen Nachtschwärmer als konfliktreich bekannt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.