Platz vor der Basílica soll umgestaltet werden


© Ayto.Candelaria

Unter der Plaza von Candelaria soll ein Parkhaus gebaut werden

In Candelaria fehlen, wie in vielen anderen Gemeinden Teneriffas, die Parkplätze. Der Ort hat in den letzten zwei Jahrzehnten ein starkes Wachstum erfahren, und nicht nur für die vielen Besucher, die in die Pilgerstadt kommen, sondern auch für die zahlreicher gewordenen Einwohner fehlen Parkmöglichkeiten.

Jetzt wurde im Amtsblatt der Provinz Teneriffa der Bau eines Parkhauses unter dem Platz vor der Basílica angekündigt. Zwar muss erst noch eine geotechnische Untersuchung durchgeführt werden, deren Ergebnis zeigen wird, ob der Bau eines Parkhauses auf Meereshöhe bzw. unter dem Meeresspiegel möglich ist. Bürgermeister José Gumersindo García rechnet allerdings schon fest mit dem Projekt, das im Rahmen der vom Cabildo vorgesehenen Neugestaltung der Plaza de la Basílica umgesetzt werden soll. „Es ist unsere Absicht, das Parkhaus vor allem für Anwohner und Pendler die in der Stadt arbeiten zugänglich zu machen, so dass die übrigen Parkmöglichkeiten in der Umgebung für Besucher frei werden, die in unseren Geschäften einkaufen oder einen Spaziergang bis zur Basilika unternehmen wollen“, erklärte er.

Wann mit der Umsetzung der Parkhauspläne begonnen werden kann, ist noch nicht bekannt geworden. Der Bau des Parkhauses ist nur ein Teil des Umgestaltungsprojektes für den Platz vor der Basílica. Auf der gleichen Höhe wie das Parkhaus sollen Räume gebaut werden, die bei öffentlichen Veranstaltungen als Umkleidemöglichkeiten dienen können, und auf der Plaza sollen Grünflächen angelegt werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.