Penélope Cruz im Krankenhaus in Santa Cruz


© EFE

Die Schauspielerin steht unter der Regie von Julio Medem für „Ma ma“ vor der Kamera

Während auf Gran Canaria die Dreharbeiten zu der Hollywoodkomödie „Wild Oats“ mit Shirley MacLaine in der Hauptrolle für Aufsehen sorgen, ist das Filmteam des baskischen Regisseurs Julio Medem auf Teneriffa angekommen.

Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei Schauspielerin Penélope Cruz, die in dem neuen Medem-Drama „Ma ma“ die Hauptrolle spielt.

Wie es bei Projekten von Julio Medem üblich ist, gibt es viel Geheimnistuerei um den Inhalt des neuen Films. Durchgesickert ist bislang lediglich, dass die Rolle für Penélope Cruz eine Herausforderung ist. Sie spielt Magda, eine Frau, die sich mit einer Tragödie konfrontiert sieht und darauf mit Leidenschaft reagiert und die unglaublichsten Dinge in sich entdeckt. „Sie und ihr engster Kreis werden unerwartete Szenen voller Humor und delikaten Glücks erleben“, wird der Inhalt vage beschrieben.

Ende Juni wurden einige Szenen von „Ma ma“ in der Universitätsklinik La Candelaria in Santa Cruz de Tenerife gedreht. In der Eingangshalle, im sechsten Stock und vor dem Gebäude wurden Julio Medem und Penélope Cruz, die den Film mitproduziert, bei der Arbeit gesehen. Auch in einem Straßencafé und an einem Strand auf Teneriffa sollen Szenen gedreht werden.

Für Julio Medem ist „Ma ma“ nach vierjähriger Pause die Rückkehr ins Spielfilmgeschäft. Sein letzter Film war „Eine Nacht in Rom“ (2010). Berühmt wurde Medem vor allem für das Drama „Lucia und der Sex“ (2001) mit Paz Vega in der Hauptrolle, der in Spanien Kultniveau erlangte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.