PCR-Tests für Auslands­studenten

Pedro Martin CABTF

Die Hilfen für kanarische Studierende werden bis Juni verlängert

Teneriffa – Der Präsident der Inselverwaltung, Pedro Martín, hat angekündigt, dass die Übernahme der Testkosten für Studenten und Schüler von Teneriffa, die im Ausland studieren, bis zum Juni verlängert wird. Das Cabildo hatte diese Maßnahme zu Weihnachten ergriffen, als die Regionalregierung kostenlose Coronatests für Studienheimkehrer vom spanischen Festland ermöglichte, um zumindest auch den im Ausland studierenden Einwohnern der Insel die gleiche Möglichkeit zu gewähren, nach Hause und wieder an den Studienort zu reisen. Wie Martín erklärte, erhalten die Studenten, die aus dem Ausland zurückkehren, 180 Euro für den Test und solche, die von Teneriffa aus an ihre Ausbildungsstätte im Ausland zurückkehren wollen,140 Euro für den für die Einreise erforderlichen PCR-Test.
Sobald die zweite Auflage der Hilfen zum PCR-Test in der Website der Inselverwaltung beantragt werden kann, soll dies über alle zur Verfügung stehenden Kanäle, E-Mails, Medien und soziale Netzwerke, bekannt gemacht werden, damit die Studenten die Leistung frühzeitig beantragen und die Zeiten der Rückkehr auf die Insel im Voraus planen können.
Verschiedene Dokumente müssen mit dem Antrag eingereicht werden: Der Nachweis, an einer Universität bzw. einem Institut im Ausland eingeschrieben zu sein, die Reise gemacht zu haben, dass der PCR-Test durchgeführt wurde und dass der letzte Wohnsitz in Spanien Teneriffa war. Wer die Leistung zu Weihnachten schon einmal beantragt hat, braucht nur die Bescheinigung der Reise und des Tests.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen