Parkhaus soll in Gärten des „Belair“ gebaut werden


© Moisés Pérez

Stadt führt Verhandlungen mit Grundstückseigentümer

Die Lösung des Verkehrs- und Parkplatzproblems ist ein Anliegen der neuen Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz.

Die Stadträte für Umwelt und Sicherheit der Touristenstadt, Jaime Coello und Domingo Yanes, haben mitgeteilt, dass derzeit Verhandlungen mit dem Eigentümer des Gartengrundstücks des Gebäudes „Belair“ geführt werden, um auf diesem Gelände ein Parkhaus zu bauen. Bedingung sei, dass über dem Parkhaus eine öffentliche Plaza angelegt wird. Auf diese Weise werden nicht nur mehr Parkplätze in der Innenstadt geschaffen, sondern auch ein neuer Platz zur Freizeitgestaltung für die Bürger, wird aus dem Rathaus argumentiert.

Europäische Mobilitätswoche auch in Puerto de la Cruz

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Puerto an der Initiative „Europäische Mobilitätswoche“, die vom 17. bis 22. September stattfindet. Am Samstag, dem 22. September wird für verschiedene Aktivitäten zur Förderung umweltschonender Verkehrsmittel die Calle Santo Domingo  (die vom Rathaus zur Plaza del Charco führt) für Fahrzeuge gesperrt. Des Weiteren plant die Stadt, diese Straße regelmäßig jeden Sonntag ab mittags für den Verkehr zu sperren, um die Staus zu vermeiden, die sich an diesen Tagen stadteinwärts bilden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.