Palmetum schreibt schwarze Zahlen


© fotosaereasdecanarias.com

Seitdem Santa Cruz‘ Palmengarten am 6. Februar für das Publikum geöffnet wurde, „brummt“ das Geschäft. Stadtrat und Palmetum-Direktor Alberto Bernabé gab bekannt, dass innerhalb von kürzester Zeit die Einnahmen bereits die Ausgaben decken.

Demnach hat das Palmetum zwischen dem 6. Februar und dem 31. März 7.014 Gäste empfangen (Februar: 2.848, März: 4.166) und 17.333 Euro eingenommen, womit die Betriebskosten ausgeglichen werden konnten.

Geplant ist, noch vor dem Sommer ein „Twin Ticket“ herauszugeben, mit vergünstigtem Eintritt sowohl für den Palmengarten als auch für die anliegende Schwimmbadanlage. Man hofft, mit diesem Ticket nach dem Vorbild des Loro Parque und Siam Park insbesondere die Touristen anzulocken. Bernabé wies darauf hin, dass der Eintritt für den Parque Marítimo bereits sehr günstig sei (2,50 Euro Erwachsene) und man die Preise auch in diesem Jahr nicht anheben wolle.

Die Betreiber der Schwimmbadanlage haben darüber hinaus für die Hochsaison wieder ein spezielles Rahmenprogramm für Kinder vorgesehen, mit Handarbeits-Workshops, Aktivitäten im Wasser und Filmvorführungen. Vorher sollen noch die Liegen und Sonnenschirme komplett erneuert werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.