Orca Kohana gestorben

Foto: Loro Parque

Loro Parque gab den Tod des Schwertwals mit großem Bedauern bekannt

Teneriffa – Der Zoo Loro Paque trauert um Orca-Weibchen Kohana. Das Tier starb am 14. September, wie der Loro Parque mitteilte. Der 20 Jahre alte Schwertwal gehörte zu den vier Tieren, die im Jahr 2006 aus den USA nach Teneriffa gebracht wurden. Kohana habe bereits länger gesundheitliche Probleme gehabt, heißt es in der Mittelung weiter. Die Experten des Tierparks hätten sich mit allen Mitteln darum bemüht, das Leben des Meeressäugers zu retten, dies sei jedoch bedauerlicherweise nicht möglich gewesen, teilt der Zoo mit.

„Die Liebe und der tief empfundene Respekt, die wir allen Tieren in unserem Park gegenüber empfinden, hat unsere 50-jährige Geschichte geprägt, weshalb der Tod eines unserer Tiere stets ein sehr harter Schlag für uns alle ist. (…) Die Erinnerung an Kohana, ein Tier, das wir sehr liebten und dem wir die bestmögliche Pflege zukommen ließen, wird uns in unserer Mision bestärken: sämtlichen Arten in unserer Botschaft der Tiere bestmöglich zu versorgen und ihr Wohlergehen zu gewährleisten“, schreibt der Zoo in der Mitteilung.

Kohana stammte aus dem Sea-World-Park in San Antonio (USA). Während ihrer 16 Jahre im Loro Parque wurde sie zweimal Mutter.

Die Obduktion wird von Experten der Universität Las Palmas durchgeführt werden, um die Todesursache zu klären.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen