Öffentliches Hallenbad in Icod eingeweiht


© Ayto. Icod

1,7 Millionen Euro wurden in die Sanierung und Erweiterung der Sportanlage investiert

Die Inselverwaltung von Teneriffa setzt sich über ihr Amt für Sport stark für den Ausbau der sportlichen Infrastrukturen auf der Insel ein. So verdiente sich das Cabildo im vergangenen Jahr auch den Nationalen Sportpreis, der Inselpräsident Ricardo Melchior in Madrid von König Juan Carlos überreicht wurde.

Die Cabildo-Initiative „Sport für alle“, die als beispielhaft gilt und durch diesen Preis gewürdigt wurde, hat nun erneut Früchte getragen.

Im Bestreben, die Sportanlagen der Insel zu erneuern wurde vom Cabildo die Sanierung und Erweiterung des öffentlichen Hallenbads in Icod de los Vinos in Auftrag gegeben. Am 1. September wurde das neue Bad, in das 1,7 Millionen Euro investiert wurden, der Öffentlichkeit vorgestellt. Zur feierlichen Eröffnung kamen Cabildo-Präsident Ricardo Melchior, der Leiter des Inselamtes für Sport, Dámaso Arteaga, sowie zahlreiche andere Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Icods Bürgermeister Juan José Dorta lobte in seiner Rede die Initiative des Cabildos, das 90% der Kosten getragen hat, und freute sich: „Heute wird eines der besten städtischen Schwimmbäder der Insel eingeweiht.“

Das große Becken im Hallenbad misst 25 x 12,50 m, hat sechs Bahnen und eine Tiefe von 1,20 bis 1,60 m. Die ersten, die ins Wasser sprangen, waren die Schwimmer des Schwimmclubs Martiánez, die verschiedene Schwimmstile vorführten.

Mittlerweile haben sich schon über 300 Bürger für die Nutzung des Hallenbads angemeldet. Bis zu 1.700 Anmeldungen will das Sportamt der Stadt zulassen. Das öffentliche Schwimmbad wird von Montag bis Freitag von 7.00 bis 23.00 Uhr geöffnet sein, samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Das Angebot wird Schwimmkurse für Babys, Kinder, Erwachsene und Senioren, Wassergymnastik, Aquaerobic und Wassertherapie umfassen. Da das Schwimmbecken auch mit einem Sitz für körperlich Behinderte ausgestattet ist, sollen auch therapeutische Schwimmkurse für Behinderte veranstaltet werden. Die Umkleideräume wurden ebenfalls behindertengerecht gestaltet.

Um das Angebot in der Zukunft noch weiter auszubauen, ist die Einrichtung eines Fitnessraums vorgesehen, und Bürgermeister Dorta sagte, dass die Erweiterung der Anlage um einen Spa-Bereich durchaus denkbar wäre.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.