Obdachlosenheim wiedereröffnet


© AytoSC

Einziges Asyl der Provinz Santa Cruz de Tenerife

Am 24. Mai wurde in Santa Cruz das Obdachlosenheim, das einzige der Provinz Santa Cruz de Tenerife (die Inseln Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro), nach einer umfangreichen Renovierung wiedereröffnet.

Regierungsvertreter Guillermo Díaz Guerra, Bürgermeister José Manuel Bermúdez, Cabildo-Vizepräsident Aurelio Abreu sowie andere politische Persönlichkeiten nahmen die Neuerungen, die den Staat 1,2 Millionen Euro kosteten, in Augenschein.

Nach der monatelangen Renovierung verfügt das Heim aufgrund eines Anbaus nun über eine nutzbare Fläche von 2.387 qm. Im Untergeschoss des neuen Anbaus befinden sich u.a. die Duschen, die Toiletten, die Garderobe, der Waschraum und der Speisesaal, in dem nun 160 Gäste (vorher 105) verpflegt werden können. Im Erdgeschoss befindet sich die Küche, im ersten Stock die Verbindung zum Hauptgebäude.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.